burger
burger
burger

Move D

Dezember 2022: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Teil 2 der essenziellen Alben im Dezember – mit Maedon-X, Mathis Ruffing, Move D & Dman, Nicky Soft Touch und Principles Of Geometry.

Die Platten der Woche mit A+A, Amir Alexander, Force Placement, Move D und Rhyw

Die Platten der Woche – in dieser Ausgabe mit Reviews zu A+A, Amir Alexander, Force Placement, Move D und Rhyw.

Source Records: Move D startet Label nach 16 Jahren neu

Move D plant in den nächsten Wochen die Neuauflage seines Labels Source Records. Die ersten Releases stehen schon in den Startlöchern.

Januar 2022: Die einschlägigen Compilations

Mit Boo Williams aus Chicago, Advanced Public Listening aus Japan, System 01 aus Berlin, Erbium aus Bristol und Pure Space aus Sydney.
- Advertisement -

Die Platten der Woche mit FJAAK, Jlin und Move D

Die Platten der Woche – in dieser Ausgabe mit Reviews zu DJ Heartstring, FJAAK, Jlin, Move D und Pretty Sneaky.

Juni 2021: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Teil 2 der Alben im Juni – mit Jabberwocky, Joaquin Joe Claussell, Kevin Richard Martin, Michal Turtle & Suso Saiz, Porter Ricks und rEAGENZ.

Die Platten der Woche mit Ivan Iacobucci, LSDXOXO und Sterac

Die Platten der Woche – dieses Mal mit Ivan Iacobucci, LSDXOXO, SRAMAANA, Sterac und der The Home Truths Compilation Vol. III.

Die Platten der Woche mit Anunaku, Anz und Move D

Die Platten der Woche – dieses Mal mit Reviews zu neuen Veröffentlichungen von Anunaku, Anz, Maelstrom, Move D und ΠΕΡΑ ΣΤΑ ΟΡH.
- Advertisement -

Rawell: Trackpremiere von „Tailwind (Move D 90s Galore Mix)”

Nach zwanzig Jahren erscheinen die Demos, mit denen sich Rawell bei Red Ember Records beworben hat. Move D hat sich den Track „Tailwind” vorgenommen.

Februar 2020: Die essenziellen Alben (Teil 3)

Hört hier den dritten Teil der essenziellen Alben im Februar – mit Omar-S, Sega Bodega, Tristan Arp und vier weiteren Künstler*innen.

„Heroes After Dark“: 39 Stunden Silvesterparty in der Renate

Mit Move D, Head High und Oliver Hafenbauer – so kann man wohl ins neue Jahr 2020 starten. Guten Rutsch!

Move D: Charts From The Past (August/September 1999)

Move D ist für seinen verträumten und leichtfüßigen House-Sound bekannt. Seine Charts aus dem Sommer 1999 zeigen jedoch seine Electro-Wurzeln.
- Advertisement -

Juli 2019: Album des Monats

Brücken in die Vergangenheit: Auf seinem neuen Album kollaboriert Move D mit Leuten, die den Heidelberger über die Jahre hinweg begleiteten.

Mai 2019: Die einschlägigen Compilations

Hört hier die sechs wichtigsten Compilations im Mai mit John Digweed, Dolo Percussion & Carl Craig – wie immer in alphabetischer Reihenfolge.

Nation of Gondwana 2019: Das Line-Up ist komplett

Die Nation of Gondwana bietet zum 25. Geburtstag ein imposantes Line-Up auf: Mit dabei sind Freddy K, Kim Ann Foxman oder Move D.