Start Feature

Feature

Mein Plattenschrank: Ross From Friends

Groove+ Ein Vierteljahrhundert spannen Ross From Friends' sechs Lieblingsalben auf – von Kate Bush etwa bis hin zu Post-Dubstep aus den Zehnern.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

Callouts und Cancel Culture: Warum es ohne nicht geht

In letzter Zeit gab es viele Callouts, manche schienen nötig, manche nicht. Wieso sie das Potenzial haben, die Szene zum Guten zu verändern.

Irakli: Die Erzählung im Hinterkopf

Groove+ Seine DJ-Sets und die Staub-Partys machten Irakli zur Berliner Szene-Größe. Uns erklärt er, warum jetzt sein Debütalbum erscheint.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

Tanzanian Stand-Off: Wie weit reicht die Verantwortung der DJs?

Ricardo Villalobos spielt in Sansibar, während in Tanzania die Pandemie wütet. Dafür wird er zu Recht kritisiert. Welche systemischen Probleme der Call-Out nicht erfasst, erklärt unser Kommentar.

Pessimist: Hofnarrentum außerhalb der Drum’n’Bass-Blase

Groove+ 2020 veröffentlichte Pessimist plötzlich als Soft Boi. Lest im Feature über seine Beweggründe dafür, das musikalische Erbe seiner Heimat Bristol und seine erste Liebe: Trip-Hop.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

DJ Hell x Jonathan Meese x Brigitte Meese: „Jetzt reicht’s!” (Teil...

Groove+ Jonathan Meese und seine Mutter Brigitte arbeiten schon seit Jahrzehnten zusammen. Wie war es für DJ Hell, mit beiden Musik zu machen?

DJ Hell x Jonathan Meese: “Du musst hundertmal draufhauen” (Teil 1)

Groove+ DJ Hell und Jonathan Meese sind zwei notorische Persönlichkeiten des deutschen Kulturbetriebs. Wir wollten wissen, was die beiden Enfants Terribles zusammengebracht hat.

Label: RAIDERS – Die Reform der Bass Music

Groove+ Das Kollektiv Raiders aus Berlin will mehr Bass Music im Club und mehr Diversität im Studio. Lest jetzt unser exklusives Feature.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

Cheap Records: „In Wien braucht man immer wieder jemanden, der die...

Groove+ Die Elektronik-Underdogs Pulsinger und Tunakan erklären uns anhand von fünf Tracks, wie sie mit Cheap Records Geschichte schrieben.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

Bonking Berlin Bastards: Man hat nicht gedacht: Werde ich damit reich?

Groove+ Mit dem Soundtrack des queeren Pornofilms „Bonking Berlin Bastards” hebt A-TON einen vergessenen Schatz Berliner Subkulturgeschichte.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

Giant Swan: „Unser Endziel ist nicht, dass ihr um Gnade winselt”

Groove+ Giant Swan haben eine unvermittelte, physische Energie auf die Bühnen von Clubs und Festivals gebracht, die im Techno-Kontext rar ist.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.

Daft Punk: 28 Jahre in 17 Tracks

Daft Punk treten von der großen Bühne ab – unsere Autor*innen – und zwei DJ-Weggefährten – nehmen mit ihren Lieblingstracks Abschied.

„Push‌ ‌Upstairs”‌ ‌von‌ ‌Underworld:‌ ‌Die‌ ‌Scham‌ ‌überwinden‌ ‌

Unsere Autorin Martina Dünkelmann wurde wohl in den 1990er-Jahren Thema eines Songs von Underworld. Lest hier ihren Erfahrungsbericht.

Teja Music: Die Person und ihre Musik muss uns überzeugen

Was macht ein gutes Technolabel aus? Das haben wir uns von Christopher Gebhardt und Stephan Theia von Teja Music erklären lassen.

5 Clubs, 5 Fragen: „Man befindet sich in einem Dornröschenschlaf” (Teil...

Wie steht es um unsere Clubs? Die GROOVE fragt nach – im zweiten Teil unseres Features beim Blitz Club (München) und dem Institut fuer Zukunft (Leipzig).

Szene Tübingen: Mit geschlossenen Augen durch Menschenmassen laufen

Groove+ Techno ist in Tübingen auf dem aufsteigenden Ast. Lest unsere Reportage über die Szene, in der Solidarität zählt, nicht Coolness-Diktat.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.