Start Charts Charts From The Past

Charts From The Past

Eduardo De La Calle: Charts from the Past (September/Oktober 2016)

Der in Madrid lebende DJ und Produzent Eduardo De La Calle liefert uns mit diesen Charts from the Past eine bunt gemischtes Auswahl.

Sick Girls: Charts from the Past (September/ Oktober 2006)

Die Sick Girls gelten seit Jahrzehnten als die Vorreiterinnen der Berliner Bassszene. Seit ihrer Gründung 2004 spielt das Duo vorrangig Grime, Dubstep und Bass, in Kombination mit Rap, Ghettotech und Dancehall.

Anetha: Charts from the Past (September/ Oktober 2016)

Anetha, DJ, Labelinhaberin und Producerin, präsentierte ausgewählte Releases und eigene Inspirationen in ihren GROOVE Charts von 2016.

Will Saul: Charts from the Past (September/Oktober 2011)

Will Saul, Musikweiser und Labelchef, präsentierte ausgewählte Releases und eigene Inspirationen in den GROOVE Charts von 2011.

Axel Boman: Charts from the Past (September/Oktober 2011)

Ein Jahr nach der Gründung seines Labels Studio Barnhus versammelt Axel Boman seine ganz eigenen Inspirationen in den GROOVE-Charts.

Max Graef: Charts from the Past (September/Oktober 2016)

In den Charts von Hip-Hop-House-Soul-Kreuzritter Max Graef von 2016 dürfen Freunde und Familie nicht fehlen.

Deetron: Charts from the Past – (September/Oktober 2006)

Für unsere Charts from the Past haben wir eine Liste mit Techno-Juwelen von Deetron aus Bern ausgegraben. Führt sie euch hier zu Gemüte.

DJ Koze: Charts from the Past (September/Oktober 2006)

DJ Koze wusste schon 2006, wie man den Technofloor aufmischt. Wir erinnern an seine Charts aus diesem Jahr.

DJ Paypal: Charts from the Past (Juli/August 2016)

DJ Paypal lieferte im August 2016 seine Charts. Nun hält er sich anonym irgendwo in Berlin auf. Seine Trackauswahl könnte der entscheidende Hinweis auf seine bürgerliche Identität sein.

Ian Pooley: Charts from the Past (August/September 2001)

Ian Pooleys Charts von 2001 spiegeln die Liebe des Künstlers zu euphorischen House- und Deep-House-Beats wider.

Four Tet: Charts from the Past (Juli/August 2006)

Folktronica-Titan Four Tet wusste bereits 2006, wie man einen Dancefloor in den Griff kriegt. Wir stellen seine Charts aus diesem Jahr vor.

Surgeon: Charts from the Past (Juni/Juli 1996)

Kaum ein Techno-Act ist so konsequent kompromisslos wie Surgeon. Seine Charts im Juli 1996 sind äußerst acid-lastig und erstaunlich straight.

Pole: Charts from the Past (Juni/Juli 2003)

Der Produzent, Label-Gründer und Mastering Engineer Stefan Betke alias Pole steuerte 2003 Hip-Hop- und Beat-lastige GROOVE-Charts bei.

Rachel Lyn: Charts from the Past (Juli/August 2016)

Rachel Lyn erzeugt sphärische und technoide Weiten mit Hybrid-Sets aus Ambient-Platten und Modular-Klängen. Hört hier ihre Charts von 2016.

Mark Broom: Charts from the Past (Juli/August 2006)

Mit Acid House und ekstatischen Beats wecken Mark Brooms Groove-Charts von 2006 Erinnerungen an den Second Summer of Love.

Dasha Rush: Charts from the Past (Juli/August 2011)

Experimentell und abwechslungsreich: Dasha Rushs Charts von 2011 bieten eine breite Palette an Genres sowie Stimmungen.