Start Charts Charts From The Past

Charts From The Past

Ian Pooley: Charts from the Past (August/September 2001)

Ian Pooleys Charts von 2001 spiegeln die Liebe des Künstlers zu euphorischen House- und Deep-House-Beats wider.

Four Tet: Charts from the Past (Juli/August 2006)

Folktronica-Titan Four Tet wusste bereits 2006, wie man einen Dancefloor in den Griff kriegt. Wir stellen seine Charts aus diesem Jahr vor.

Surgeon: Charts from the Past (Juni/Juli 1996)

Kaum ein Techno-Act ist so konsequent kompromisslos wie Surgeon. Seine Charts im Juli 1996 sind äußerst acid-lastig und erstaunlich straight.

Pole: Charts from the Past (Juni/Juli 2003)

Der Produzent, Label-Gründer und Mastering Engineer Stefan Betke alias Pole steuerte 2003 Hip-Hop- und Beat-lastige GROOVE-Charts bei.

Rachel Lyn: Charts from the Past (Juli/August 2016)

Rachel Lyn erzeugt sphärische und technoide Weiten mit Hybrid-Sets aus Ambient-Platten und Modular-Klängen. Hört hier ihre Charts von 2016.

Mark Broom: Charts from the Past (Juli/August 2006)

Mit Acid House und ekstatischen Beats wecken Mark Brooms Groove-Charts von 2006 Erinnerungen an den Second Summer of Love.

Dasha Rush: Charts from the Past (Juli/August 2011)

Experimentell und abwechslungsreich: Dasha Rushs Charts von 2011 bieten eine breite Palette an Genres sowie Stimmungen.

Sarah Farina: Charts from the Past (Mai/Juni 2016)

Für die, die sich nicht in Genre-Schubladen stecken lassen, hat Sarah Farina Rainbow Bass erfunden. Hört hier, wie dieser Sound klingt.

NÔZE: Charts from the Past (Mai/Juni 2006)

Von House über Minimal bis hin zum Future Jazz. Die GROOVE Charts von NÔZE aus dem Jahre 2006 sind wie das Duo selbst – abwechslungsreich und ausgefallen.

Electric Indigo: Charts from the Past (Juni/Juli 1996)

Electric Indigos Charts für die GROOVE von 1996 pendeln zwischen Techno und House hin und her und nehmen dabei Minimal- und Disco-Sounds mit.

DJ KAOS: Charts from the Past (Mai/Juni 2006)

Jolly-Jams-Gründer DJ Kaos reichte 2006 mit seinen Charts für die GROOVE melodischen Techno und Minimal House ein.

Charts From The Past: Acid Maria (1996)

Als musikalische Säule des Münchner Ultraschalls gab uns Acid Maria 1996 einen Einblick in ihre Plattentasche.

Karotte: Charts from the Past (April/Mai 2001)

Housige Tracks in Verbindung mit Breakbeat und Electro-Pop versetzen in den Sommer von 2001 zurück. Hier sind die Charts von Karotte.

Charts From The Past: Rebekah (Mai/Juni 2016)

Zwischen treibenden Peak Time-Nummern und düsteren Industrial-Techno-Tracks: Check hier Rebekahs richtungsweisende Charts aus dem Jahr 2016.

Charts From The Past: Speedy J (Mai/Juni 2011)

Stampfende Bass Drum und ruhiges Getrommel erinnern an den Sound der 90er. Hier sind Speedy Js Lieblingstracks aus dem Jahr 2011.

Charts From The Past: Nick Höppner (Mai/Juni 2006)

Die DJ-Charts von Nick Höppner von 2006 lassen euch mit ihrer housig-fröhlichen Stimmung in 2000er-Hits-Erinnerungen schwelgen.