Move D (Foto: Presse)

1999 stolperte Ewan Jansen, seines Zeichens Labelchef von Red Ember Records, über Demo-Tapes von Kai Kroker alias Rawell. Daraufhin wurde Kroker kurze Zeit später Teil der ersten Label-Compilation Deepsounds One. Die besagten Demos galten lange als verschollen. Nun veröffentlicht das Imprint Berlin Pankow. Auf der Doppel-LP finden sich neben den verloren geglaubten Tracks auch einige andere Titel aus dem Back-Katalog Krokers aus der Zeit von 1995 bis 2002 wieder. Stilistisch bewegen sich die acht Stücke zwischen Minimal- und Leftfield-House. Zusätzlich zum Vinyl-Release veröffentlicht Red Ember Records eine digitale EP mit sechs Tracks – unter anderem mit dem Track „Tailwind”, der vor knapp 20 Jahren auf der bereits erwähnten Compilation erschien.

Mit Move D nimmt sich nun ein guter Freund Krokers dieses Tracks an. Der Remix markiert die erste Kollaboration der Beiden seit ihrem gemeinsamen Projekt Faked.Info aus dem Jahr 2005. Move Ds „90s Galore Mix” von „Tailwind” übernimmt die verträumten Pad-Flächen des Originals und sorgt mit einer tiefen Bassline für Deep-House-Feeling. Darüber hinaus ersetzt er die extrem minimalistische Percussion des Ursprungstitels mit prägnanteren Drum-Patterns und setzt mit Vocal-Samples weitere Akzente.

Hört hier unsere exklusive Trackpremiere von Move Ds „Tailwind (90s Galore Mix)”:

·

RawellBerlin Pankow (Red Ember Records)

A1. Jamie on the Couch
A2. Long Weekend
B1. Pinke Panke
B2. Belle Isle Michigan
C1. Tailwind (Move D 90s Galore Mix)
C2. Sea-U-Side
D1. Kleine Mantelgasse
D2. Mainstation 707

Format: Doppel-LP & Digital
VÖ: September 2020