burger
burger

Charts From The Past

Slam: Charts From The Past (Januar/Februar 2008)

Wir entstauben für euch zehn Tracks aus dem Jahr 2008 – archiviert im Plattenkoffer des schottischen DJ-Duos Slam.

David August: Charts From The Past (Januar/Februar2013)

Zehn leichtfüßige House-Tracks, die wie Zuckerwatte auf der Zunge zergehen. Kuratiert vor zehn Jahren von Hamburger DJ David August.

Fiedel: Charts From The Past (November/Dezember 2012)

Berghain-Resident Fiedel schickte uns 2012 seine DJ-Charts. Alles andere als eindimensional sind die von ihm ausgewählten Tracks bis heute.

DJ Pierre: Charts From The Past (November/Dezember 2002)

DJ Pierre wurde im Kassel der 1990er groß und spielte sich bald durch die weite Technoszene. 2002 listete er seine Monatsfavoriten auf.
- Advertisement -

T.Raumschmiere: Charts From The Past (November/Dezember 2007)

T.Raumschmiere mischt in seinen DJ-Charts aus dem Jahr 2007 Techno- und Punk-Ethos auf wiedererkennbare Weise.

Mick Wills: Charts From The Past (November/Dezember 2002)

Analoge Retro-Sounds dominieren Charts From The Past aus dem Jahr 2001 – damals ausgewählt von DJ und Produzent Mick Wills.

Emmanuel Top: Charts From The Past (November/Dezember 2017)

Emmanuel Top, Experte für All Things Acid, stellte uns 2017 Charts zusammen. Was der Franzose vor fünf Jahren spielte, hört ihr hier.

Onur Özer: Charts From The Past (November/Dezember 2007)

Onur Özer steht für einen detailreichen, postminimalen Clubsound. In seinen Charts von 2007 könnt ihr in diese vergessene Epoche eintauchen.
- Advertisement -

Tom Trago: Charts From The Past (November/Dezember 2012)

House, der so oder so ähnlich vor zehn Jahren das Klangbild Amsterdams prägte – 2012 ausgesucht von Tom Trago.

Charts From The Past: Cassy Britton (November/Dezember 2002)

Cassys Charts sind krudes Spektakel und zugleich sympathisches Beispiel für eine musikalische Haltung, die nie viel auf Genregrenzen gab.

Jerome Sydenham: Charts From The Past (September/Oktober 2007)

Mit Jerome Sydenham zum Tech-House: 2007 ging aus Minimal ein Techno hervor, der des Industrial nicht bedurfte, um zu funktionieren.

Tanith: Charts From The Past (Oktober/November 1997)

Tanith steht wie kaum ein Zweiter für das frühe Techno-Berlin. 1997 listete er für uns seine Monatsfavoriten auf.
- Advertisement -

Charts From The Past: Cari Lekebusch (September/Oktober 2012)

Vor zehn Jahren haben wir Cari Lekebusch um Charts gebeten. Darunter finden sich Drumcode-Klassiker von Alan Fitzpatrick oder Gregor Tresher.

Charts From The Past: Torsten Fenslau (Oktober/November 1992)

Früher Neunziger-House und späte Italo-Disco Ausreißer. Werft einen Blick in den Plattenkoffer von Torsten Fenslau im Jahr 1992.

Charts From The Past: Nathan Fake (September/Oktober 2017)

Reist ins England von 2017 – mit historischen Charts von Nathan Fake, keltischer Electronica und New Yorker 2010er-Techno.

Charts From The Past: Barbara Preisinger (September/Oktober 2007)

Bassmelodien in unterschiedlichen Schweregraden: Schaut mit unseren historischen Charts in Barbara Preisingers Plattenkoffer von 2007.
- Advertisement -

Charts From The Past: Turner (September/Oktober 2002)

Früher Minimal und späte Romantik: Wieder geht es mit unseren historischen Charts ins Hamburg von 2002 – mit Dial-Mitgründer Paul Kominek alias Turner.

Charts From The Past: Barker & Baumecker (September/Oktober 2012)

Zehn Jahre nach Release ihres Debütalbums Transsektoral, gehen wir nach, was Sam Barker und Baumecker 2012 musikalisch angetrieben hat.