Start Schlagworte Etapp Kyle

SCHLAGWORTE: Etapp Kyle

Groove DJ-Charts mit J-Zbel, Newa, Under Black Helmet und Yoyaku (KW17)

Diese Woche mit J-Zbel, Bassiani-Residentin Newa und Under Black Helmet. Die Verkaufs-Charts präsentiert euch der Pariser Plattenladen Yoyaku.

Groove Charts (März/April 2020)

Welche Tracks bewegen die virtuellen Dancefloors von heute? Für die aktuellen Groove Charts haben wir über 100 DJs und Plattenläden befragt.

Die Platten der Woche mit DJ Lily, Etapp Kyle und Sleep...

Hört hier unsere Platten der Woche mit DJ Lily, Etapp Kyle, Jordan GCZ, Seven Orbits und Sleep D – wie immer in alphabetischer Reihenfolge.

Groove DJ-Charts mit DJ Plead, Etapp Kyle, Lola Haro und Muting...

Diese Woche mit dem Australier DJ Plead, Etapp Kyle von Ostgut Ton, Lola Haro aus Antwerpen und Muting The Noise, dem Plattenladen von Innervisions.

GROOVE Charts (März 2019)

Das erste Mal seit dem Online-Relaunch der GROOVE präsentieren wir euch die aktuellen Top 30 Singles und Top 10 Alben des Monats.

Freqs Of Nature Festival 2018: Erste Line-Up-Ankündigung

Unter anderem Cio D'Or, Dasha Rush und Rrose wurden für die kommende Ausgabe des Freqs Of Nature bestätigt.

Ostgut Ton Nacht Essen: Große Verlosungsaktion

Ende Oktober mischt Ostgut Ton das Ruhrgebiet auf. Wer dabei ist, erfahrt ihr bei uns - und nicht nur das: Tickets könnt ihr auch gewinnen.

Releases der Woche

Futter für die Plattentasche (KW 3)

Achtung: Nachdem einigen schon unser Arca-Cover zuviel war, gibt es jetzt einen erigierten Penis zu sehen. Augen zu und durch!

Etapp Kyle

Klockworks 016 (Klockworks)

  2013 faszinierte der ukrainische Producer Etapp Kyle auf seiner ersten Klockworks durch subtil gestaltete, technoide Klangräume mit sehr speziellen, sehr entschieden zugespitzten Stimmungen. Die...

Diverse Ostgut Ton | Zehn (Ostgut Ton)

Neben neuen Tracks der Club-Residents, den Acts des Labels und einigen Freunden des Hauses werden mit Kobosil, Efdemin, Martyn und Etapp Kyle die neuen Künstler der Booking-Agentur vorgestellt. So sind dreißig Stücke zusammen gekommen.Im Ganzen erstaunt, was für einen konsistenten Fluss die dreißig Tracks erzeugen. Es ist kein Berghain-Techno im engeren Sinn, der sich durch fast alle Stücke zieht, sondern ein bestimmter Ernst, eine technoide Konsequenz und eine Achtsamkeit im Umgang mit den elektronischen Klängen.