Start Schlagworte Charts From The Past

SCHLAGWORTE: Charts From The Past

Charts from the Past: Actress (Mai/Juni 2010)

Actress versatile Charts bezeugen seine Liebe zum Beat und der Stimme. Genreübergreifend paaren sich Songs aus Underground und internationalem Mainstream.

Charts From The Past: Andrew Weatherall (Juni 2000)

Andrew Weatherall war einer der großen Musiker unserer Szene. Vor 20 Jahren stellte er für uns seine Fähigkeiten als Platten-Selekteur unter Beweis.

Charts From The Past: Head High (Juni 2015)

Mit diversen Veröffentlichungen auf Power House lieferte Shed alias Head High der Szene einen glaubwürdigen Sound. Hört hier in seine Charts von 2015.

Charts From The Past: Bambounou (Mai 2015)

Vor fünf Jahren veröffentlichte Bambounou sein zweites Album „Centrum” auf 50Weapons. Lest hier, welche Tracks er damals besonders gerne gespielt hat.

Charts From The Past: Speedy J (Mai 2010)

Im Mai 2010 stellte der Niederländer Speedy J für uns seine DJ-Charts auf. Die Liste steht sinnbildlich für den musikalischen Zeitgeist von vor zehn Jahren.

Charts From The Past: Pascal FEOS (Mai 2000)

Am vergangenen Freitag verstarb der Trance-Pionier Pascal FEOS. Lest hier, welche Tracks er vor 20 Jahren für seine DJ-Charts in der GROOVE zusammenstellte.

Charts From The Past: Caribou (Mai 2010)

Caribou veröffentlichte 2010 sein Album Swim mit den Überhits „Odessa” und „Sun”. Lest hier, welche Tracks er damals für uns in seinen Charts aufstellte.

Charts From The Past: Nick Höppner (April 2005)

Vor 15 Jahren gründete Nick Höppner das Label Ostgut Ton. Lest hier, welche Tracks er damals für uns in seinen DJ-Charts zusammengestellt hat.

Charts From The Past: Kyle Hall (April 2010)

Kyle Hall ist Produkt seiner Heimatstadt Detroit. Das war auch vor zehn Jahren schon klar, als er für uns seine DJ-Charts zusammengestellt hat.

Charts From The Past: Peter Van Hoesen (April 2010)

Seit über 20 Jahren ist Peter Van Hoesen nun schon in der Szene aktiv. Sein Gravitationszentrum ist im Techno angelegt — aber das war nicht immer so.

Lawrence: Charts From The Past (April 2005)

Lawrence setzt als Produzent Maßstäbe für minimalistische Clubmusik. Ein Rückblick auf seine DJ-Charts von 2005 untermauert diese These.

Charts From The Past: Maayan Nidam (März 2010)

Als DJ sorgt Maayan Nidam seit über 15 Jahren dafür, dass mittels der undenkbarsten Tracks magische Momente entstehen. Grund genug, zurückzuschauen.

Carl Cox: Charts From The Past (März 1995)

Zehn unverwechselbare Energiebündel im Ranking von 1-10 präsentiert Carl Cox in seinen Charts von 1995 – Techno und Trance, wie man ihn von früher kennt.

Bicep: Charts From The Past (März 2015)

Diesmal präsentieren wir euch die Lieblinge des Duos Bicep aus dem Jahr 2015: Mit dabei sind unter anderem Tracks von Fjaak, Lauer und Fantastic Man.

James Holden: Charts from the Past (Februar 2005)

Die diesmaligen Charts From The Past drehen sich um James Holden, den Border-Community-Labelchef. Dafür schauen wir in seine Februarcharts von 2005.

Kobosil: Charts from the Past (Best of 2014)

In einer Spezialausgabe unserer Charts From The Past schauen wir uns an, was Berghain-Resident Kobosil in seinen Jahrescharts von 2014 listete.