DJ im Club (Foto: Unsplash)

United We Stream nennt sich die neue Initiative der Berliner Clubcommission sowie des Reclaim-Clubculture-Netzwerks. Ab Mittwochabend wird täglich von 19 bis 0 Uhr ein Video-Stream aus einem Berliner Club übertragen. Neben DJ-Sets, Live-Musik und Performances wird die Plattform auch Gesprächsrunden, Vorträge und Filme rund um clubkulturelle Themen bieten. Mit dabei sind unter anderem das Watergate, der Tresor, der Sage Club, die Griessmuehle, die Rummels Bucht und der Salon zur Wilden Renate.

In Krisenzeiten geht es der Kultur immer zuerst an den Kragen, deshalb ist es gut, wenn wir allen Menschen aufzeigen können, wie sie helfen können, denn es wäre eine große Tragik, sollte die Musikszene Corona nicht überleben.

Anja Caspari, radioeins-Musikchefin

Hintergrund dieser Kampagne ist die drohende Insolvenz von Clubs in Zeiten der Isolation aufgrund der Corona-Krise. Am 13. März wurde von den Berliner Behörden das gesamte Nachtleben stillgelegt, was logischerweise auch Clubs mit einschließt. Der Live-Stream verweist auf eine Spendenaktion auf betterplace.org, um Kulturschaffende vor dem finanziellen Ruin zu bewahren. Neben der Unterstützung von Clubs sollen acht Prozent der Einnahmen an den Stiftungsfonds Zivile Seenotrettung fließen.

Als Partner für die Übertragung konnten ARTE concert, radioeins, ALEX TV und FLUX FM gewonnen werden. Den Auftakt der Übertragung macht schon heute Abend das Gretchen mit einem radioeins-Facebook-Videostream ab 18 Uhr!