Start Schlagworte Tresor

SCHLAGWORTE: Tresor

Juni 2020: Die einschlägigen Compilations

Hier kommen die spannendsten Compilations im Juni – mit Helena Hauffs Tresor-Mix, Lone, Neroli, FaltyDLs Blueberry und dem Third Room-Fundraiser.

Cera Khin: Ausbruch aus der Mitte

Groove+ Cera Khin spielt, was sie will – das gefällt nicht jedem. Wie die Tunesierin ihren variablen Stil umreißt und was Hardcore für sie bedeutet, lest ihr hier.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans, Piotr Nathan  oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Die Platten der Woche mit Eduardo de la Calle, Lårry und...

Hört hier die Platten der Woche mit Eduardo de la Calle, Fort Romeau, Lårry, Michael Mayer und Minimal Violence – wie immer in alphabetischer Reihenfolge.

Helena Hauff: Kern Mix Vol. 5 erscheint im Juni

Der Mix für den Tresor enthält bisher unveröffentlichtes Material von Helena Hauff und Morah, Umwelt, Machino, L.F.T. und Galaxian.

März 2020: Die essenziellen Alben (Teil 3)

Hört hier den dritten Teil unserer essenziellen Alben im März – mit Nazar, Pantha du Prince, Sleeparchive und sechs weiteren Künstler*innen.

Virtuelle Party: Berliner Clubs starten Streaming-Kampagne

Ab Mittwochabend startet in Zeiten der Corona-Krise die neue Initiative „United We Stream” der Clubcommission Berlin und des Reclaim-Clubculture-Netzwerks.

GROOVE Partys des Monats – vorläufig pausiert!

Aufgrund des Coronavirus pausieren wir die Rubrik vorläufig bis sich die Lage für die Clubs geklärt hat. Wir bitten um eure Verständnis – bleibt gesund!

Afrodeutsche: Rätselhaftigkeit und Hoffnung in jedem Pad

Groove+ Kosmisch, geisterhaft, bittersüß: Afrodeutsche begeistert mit unterkühlten Elektro-Hybriden. Über den langen Weg zur Musikerin und Techno gegen Melancholie.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans, Piotr Nathan  oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Die neue Loveparade: Dr. Motte bezieht im Interview Stellung

Vor Kurzem überraschte Dr. Motte mit der Ankündigung, die Loveparade wiederbeleben zu wollen. Im Interview erklärt er seine Beweggründe.

Dr. Motte: Techno als gesetzlicher Feiertag und Weltkulturerbe

Dr. Motte strebt eine Neuauflage der Loveparade als nationalem Feiertag an. Außerdem soll die Clubkultur unter den Schutz der UNESCO gestellt werden.

Lärmschutzfonds: Eine Million Euro für Berliner Clubs

Förderprogramm für Berliner Clubs: Auch in 2020 und 2021 erhalten Clubs finanzielle Unterstützung zum Ausbau von Lärm- und Schallschutzmaßnahmen.

[REWIND 2019]: Die 20 besten Alben des Jahres

Diese 20 Alben trafen im Jahr 2019 den Nerv der Zeit: Von Konsens-Platten wie Barker oder Octo Octa zu den GROOVE-Geheimtipps Bella Boo oder Innere Tueren.

Tresor.West: Line-up für die Eröffnung bekanntgegeben

Mit dem Tresor.West ist Dimitri Hegemann ein spektakulärer Coup gelungen. Jetzt gibt der Club in Dortmund das Line-up für die Eröffnung bekannt.

November 2019: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Hier kommt der zweite Teil der Alben, die im November 2019 wichtig waren – mit Karenn, Lee Gamble, Nocturnal Sunshine und vier weiteren Künstler*innen.

Motherboard: November 2019

Im Oktober mit Donato Dozzy, Thomas Brinkmann, Ben Frost, Ziúr, Rrose oder Function und den Outsider-Labels One Instrument Records und Longform Editions.

DJ Pete/Substance: „Nach wie vor ist schwarzes Vinyl am besten“

Groove+Techno ohne Scheuklappen, Hardwax-Essentialismus und Feierwütigkeit: Pete aka Substance ist ein DJ & Producer, wie es ihn nur in Berlin geben kann.