burger
burger
burger

HOFFNUNGSTRÄGER 2015 Avalon Emerson

Text: Sascha Uhlig
Erstmals erschienen in Groove 152 (Januar/Februar 2015)

Bereits im Alter von 20 Jahren, als Avalon Emerson in San Francisco noch gar nicht selbst legal in Clubs gehen, geschweige denn dort auflegen durfte, begann die „Produzentin von Techno und Code“ selbst Warehouse-Partys mit zu organisieren. Inzwischen hat es Emerson, die nicht nur Musik macht und auflegt, sondern auch Software-Entwicklerin ist, nach Berlin verschlagen, von wo aus sie nach ihrem Vinyl-Debüt auf Icee Hot im Laufe des Jahres zwei weitere 12-Inches bei Spring Theory veröffentlichte. Darauf zu hören: Emersons ganz eigene und zugleich frische Vorstellung gegenwärtiger Rave-Musik, die irgendwo zwischen No-Bullshit-Techno, passioniertem US-House und der Verspieltheit von New Beat pendelt.

Die aktuelle EP „Let Me Love & Steal“ von Avalon Emerson ist bei Spring Theory erschienen.

 


Video: Avalon EmersonHonest Gangster

 


 

Alle Hoffnungsträger 2015:

Antigone
The Black Madonna
Borrowed Identity
Avalon Emerson
FJAAK
Simon Haydo
Diego Krause
Palms Trax
Randomer
Telephones

News

Weiterlesen

RSS Disco: Videopremiere von „Irusu”

Vor wenigen Tagen erschien das neue Album des Hamburger Trios RSS Disco. Wir präsentieren exklusiv die Videopremiere von „Irusu”.

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Teil 2 der essenziellen Alben im September – mit Front de Cadeaux, Herva, Ibrahim Alfa Jnr, Lasse Marhaug und Mall Grab.

HÖR: Website mit Abo-Service angekündigt

Nutzer:innen sollen den bekannten Streamingkanal zukünftig direkt unterstützen können – und exklusive Inhalte und Rabatt auf Merch bekommen.
Aphex Twin

Aphex Twin: Künstler startet eigene Musik-App

Aphex Twin stellt mit „Samplebrain” eine App vor, mit der sich eigene Sounds mit neuen Samples kombinieren lassen.

Waking Life 2022: Die so wichtige weiche Landung

Bei Festival-Globetrotter Peter Marley lässt das Waking Life in der Einöde Portugals Erinnerungen an einstige Feiersituationen aufflackern.
Mitte Musik Foto von Vinylhub

Mitte Musik: Berliner Plattenladen schließt seine physischen Türen

Der Berliner Record-Store Mitte Musik vertreibt seine Platten zukünftig nur noch online. Als Grund gibt der Inhaber Zeitmangel und familiäre Umstände an.
Pharoah Sanders 1981 in Warschau (Foto: Wojciech Soporek)

Pharoah Sanders: Spiritual-Jazz-Größe verstorben

Zuletzt hatte Pharoah Sanders mit seiner Floating-Points-Kollaboration Aufsehen erregt. Nun ist der Jazz-Musiker in Los Angeles verstorben.
Alben des Monats September 2022

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 1)

Teil 1 der essenziellen Alben im September – mit Abstract Division, Albert van Abbe & Jochem Paap, Authentically Plastic und weiteren.
Jamie Roy by Press

Jamie Roy: Schottischer DJ verstorben

Am Dienstag ist der schottische Produzent und DJ Jamie Roy gestorben. Der Musiker war u.a. bekannt für seine zahlreichen Gigs auf Ibiza.