Start Schlagworte Jamie XX

SCHLAGWORTE: Jamie XX

Jamie XX: Neuer Clubhit erscheint heute auf Young Turks

Nach rund vier Jahren meldet sich Jamie XX von The XX mit einer neuen Single zurück. „Idontknow” weiß ganz genau, wo er hingehört – auf den Dancefloor.

The Black Madonna sagt ihre Teilnahme am Amazon-Festival Intersect ab

Vergangene Woche erfuhr die DJ von der Verbindung des Musik- und Tech-Events zur Cloud-Computing-Plattform Amazon Web Services.

The XX

Die neue Offenheit

Für unsere aktuelle Ausgabe sprachen The XX mit Pantha du Prince über ihr neues Album "I See You". Lest hier das Gespräch und seht ihr brandneues Video!

The XX

I See You (Young Turks)

Die erste LP ein Welterfolg, die zweite farblos - und nun? „We got carried away“, singen The XX auf "I See You". Da ist leider einiges dran.

The XX

Im Februar auf Deutschland-Tour

Jamie XX, Oliver Sim und Romy Madley Croft werden ihr neues Album "I See You" auf Tour nehmen. Der Vorverkauf startet morgen!

Diverse

DJ Koze presents Pampa Vol. 1 (Pampa)

  Kaum ein Labelmacher vermittelt so deutlich, was er persönlich in den Tracks seines Labels hört und schätzt, wie DJ Koze. Bei Pampa scheint es...

MELT! FESTIVAL 2016

Zweite Line-Up-Ankündigung

Der zweite Teil der Katze ist aus dem Sack. Neben Jamie XX und DJ Koze wurden auch Modeselektor, Jean-Michel Jarre und The Black Madonna bestätigt.

Groove 158 – Arca

(Januar/Februar 2016)

Mit Arca, Janus, Richie Hawtin, unserem großen Jahresrückblick u.v.m.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo oder 1/2 Jahr Online Abo abschließen.

LESERPOLL 2015

Die besten Alben und Compilations des Jahres

Der Trend bei den Alben geht dieses Jahr in Richtung Tellerrand. Bei den Compilations und Mixen des Jahres wird auf Altbewährtes gesetzt.

JAMIE XX „Ich will Leute zum Tanzen bringen“

Interview: Florian Obkircher, Fotos: Mads Perch Erstmals erschienen in Groove 154 (Mai/Juni 2015) Von Adele über Four Tet und Radiohead zu Gil Scott-Heron – die...

VERLOSUNG Limitierte White Labels von Jamie xx

Text: Florian Obkircher, Foto: Mads Perch Das komplette Interview mit Jamie xx ist in der aktuellen Groove-Ausgabe (Mai/Juni 2015) zu lesen. Von Adele über Four Tet...

RELEASES DER WOCHE Futter für die Plattentasche (KW 20)

Von Jamie XX über Hot Chip und Shamir bis hin zu Holly Herndon: Die wichtigsten Alben und Singles dieser Woche im Überblick - inklusive...

JAMIE XX In Colour (XL)

In Colour schwebt losgelöst im eigenen Orbit, feiert den eleganten Stilbruch, die Wirkungsmacht von Rhythmus und Melodie und das Miteinander der Unterschiede.

Groove 154 – Jamie XX

(Mai/Juni 2015)

Magazin Shamir, A DJ’s DJ: Steve Rachmad über Ricardo Villalobos, Label: Lackrec., Meine Stadt: Fetisch (Terranova) über Berlin, Mode: Sadek, Am Deck: Viola Klein, T.B. Arthur, Braille, Jam City, Dave DK, Mein Plattenschrank: Westbam, Kolumne: Nina Kraviz, Und sonst so, Róisín Murphy, Nimm Zwei: Dasha Rush trifft Burnt Friedman   Titelgeschichte Jamie XX: „Mir sind Songtexte egal.“ Von Adele über Four Tet und Radiohead zu Gil Scott-Heron – die Namen gehen kaum prominenter und dennoch war die Gefahr, in der Remix-Sackgasse steckenzubleiben, nicht klein. Sechs Jahre nach dem Debütalbum von The xx legt Band-Produzent Jamie xx nun seine Solo-LP vor. Im Interview wollten wir vom Londoner nicht nur wissen, woher seine Leidenschaft für Steeldrums und Vinylplatten kommt, der Beatmaker sprach außerdem über die Zusammenarbeit mit Alicia Keys und warum er gerade über ein eigenes Clubprojekt nachdenkt.   Special Summertimer 2015: Die besten Partys des Sommers Auch in dieser Festivalsaison scheint es keine Ermüdungserscheinungen zu geben. Im Gegenteil: das musikalische Spektrum wird breiter und neben den langjährigen Big Playern gibt es neue Konzepte zu entdecken. Auf insgesamt 15 Seiten findet ihr eine Auswahl an großen und kleinen Events, für die sich unserer Meinung nach eine Anreise lohnt.   Features Interviews: Ry X trifft Martin Gore, Henrik Schwarz trifft Dennis DeSantis, Porträts: Mathias Kaden, Howling, Shlohmo, Herbert, Gestalter: Leif Podhajsky, Reportage: Robert Johnson / House in Offenbach und Frankfurt (mit Orson Wells, Lauer, TCB und Benedikt Frey), Zeitgeschichten: José Padilla (Café del Mar)   Technik Im Studio mit: George Fitzgerald, Making-of: John Frusciante alias Trickfinger über „After Below“, Technik-Reviews: Rane MP2015 (Rotary-Mixer), Korg Arp Odyssey (Neo-Vintage Synthesizer), Rob Papen RAW (Synthesizer-Plugin), Native Instruments Emotive Strings (Kontakt-Instrument)   Reviews & Charts Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Braille, Lauer, Shamir, Compilation: 20 Years of Henry Street Music – The Definitive Collection, Singles: Dorisburg, Tom Trago, Route 8), Tonträger, Clubsteckbrief: Villa Nova (Hamburg), Veranstaltungen, Hotze
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo oder 1/2 Jahr Online Abo abschließen.

Groove 150 – Theo Parrish

(September/Oktober 2014)

Magazin DJ Harvey, A DJ’s DJ: Marcel Dettmann über Rok, Label: Dolly, Meine Stadt: Dorian Concept über Wien, Mode: Ivanman, Am Deck: Benedikt Frey, Und sonst so?: The Bug, Ausstellung: Berghain 10, Massimiliano Pagliara, Fis, Dark Sky, Baba Stiltz, Mein Plattenschrank: Jamie xx, Musikidentifikation: Geo Track ID, Buch: „Presets – Digital Shortcuts to Sound“, Nimm Zwei: Ben Sims trifft DVS1, Verlosung: Electric Uniform   TitelgeschichteTheo Parrish: Detroit House auf neuen Wegen Er ist die Lichtgestalt der House-Musik: DJ mit Haltung, Produzent ohne Kompromisse, seit zwanzig Jahren die gute Seele der Clubkultur. Seit Kurzem ist Theo Parrish außerdem wieder Bandleader. Mit seiner Liveshow ist er gerade in Europa unterwegs. Beim Treffen in London erzählt er von seiner neuen Band, seiner neuen Wahlheimat und seinem neuen Album American Intelligence.   150. Ausgabe: Exklusiv-Interviews Move D und Solomun über das Auflegen, Muallem (Bob Beaman, München) und 2ManyDJs über Clubs, Mate Galic (Native Instruments) und Ricardo Villalobos über Musikproduktion   Features Porträt: Caribou, Gestalter: Bringmann & Kopetzki, Reportage: DJ-Tourmanager, Interview: Plastikman, Porträts: DJ Richard / White Material, SBTRKT, Zeitgeschichten: Regis, Studiobericht: Roman Flügel, Making of: To Rococo Rot über „Spreading The Strings Out“, Technik: Korg SDD-3000, Landr – Automatisiertes Online-Mastering, Denon MC6000MK2   Reviews & Charts Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Caribou, FKA Twigs, Baba Stiltz, Compilation: Rainbow Disco Club Vol. 1, Singles: Da Posse, Panorama Bar 06, Sterac, Traumprinz), Tonträger, Clubsteckbrief: villaWuller (Trier), Veranstaltungen, Hotze
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo oder 1/2 Jahr Online Abo abschließen.

THE XX Coexist (Young Turks/XL Recordings)

Wer das neue The XX-Album im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht mag, hatte falsche Erwartungshaltungen. Denn wer dachte, das Londoner Trio erfinde sich neu...