burger
burger
burger

MELT! FESTIVAL 2016

Zweite Line-Up-Ankündigung

Foto: Flavien Prioreau
Wir müssen hier an dieser Stelle ja kaum noch etwas schreiben, eine Liste mit Namen genügt euch und uns doch völlig. Das Melt! Festival in Ferropolis hat schließlich Tradition und die einzige sich stellende Frage zu Jahresanfang beginnt nicht mit “ob” sondern mit “wer”: Wer spielt diesmal auf dem Melt! Festival? Einen Teil der Antwort gab es schon: Jamie XX und Disclosure sowie DJ Koze wurden mittlerweile bestätigt, jetzt folgt die nächste Welle. Altmeister Jean-Michel Jarre wird sich ebenso die Ehre geben wie die kurz zuvor noch Moderat tourenden Modeselektor und die Chicagoerin The Black Madonna. Mit Pan-Pot, Stephan Bodzin, Helena Hauff, Kim Ann Foxman, Motor City Drum Ensemble und Tiga (der erstmals live spielen wird) gibt sich ein bunt kuratiertes Programm aus der Clubkultur die Klinke in die Hand und Digitalism sowie Floating Points – der inklusive seines Orchesters auftreten wird – wird die Brücke zur live-orientierten Indie-Welt geschlagen, die unter anderem durch die Psych-Rocker Tame Impala, Rapper Oddisee und dem Berufspartykollektiv Deichkind vertreten wird. Mehr Infos zum Line-Up – inklusive der bei uns sehr beliebten Melt!Selektor Stage sowie dem Sleepless Floor – stehen noch aus. Wir verbleiben gespannt.

 

Melt!_FB_Post_LinUp2_1_RZ

Groove präsentiert: Melt! Festival
15.-17. Juli 2016

Line-Up: Tame Impala, Jean-Michel Jarre, Modeselektor, Andy C, The Black Madonna, Jamie XX, Disclosure, Jean-Michel Jarre, Deichkind, Mind Against, Oddisee & Good Company, Pan-Pot, Stephan Bodzin, Digitalism, Floating Points, Motor City Drum Ensemble, Tiga, Helena Hauff, Horse Meat Disco, Kim Ann Foxman, Drangsal, Graham Candy, Kytes, Lea Porcelain, Bob Moses, Modeselektor u.v.m.

Tickets: ab 136€

Ferropolis
Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt)

News

Weiterlesen

RSS Disco: Videopremiere von „Irusu”

Vor wenigen Tagen erschien das neue Album des Hamburger Trios RSS Disco. Wir präsentieren exklusiv die Videopremiere von „Irusu”.

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 2)

Teil 2 der essenziellen Alben im September – mit Front de Cadeaux, Herva, Ibrahim Alfa Jnr, Lasse Marhaug und Mall Grab.

HÖR: Website mit Abo-Service angekündigt

Nutzer:innen sollen den bekannten Streamingkanal zukünftig direkt unterstützen können – und exklusive Inhalte und Rabatt auf Merch bekommen.
Aphex Twin

Aphex Twin: Künstler startet eigene Musik-App

Aphex Twin stellt mit „Samplebrain” eine App vor, mit der sich eigene Sounds mit neuen Samples kombinieren lassen.

Waking Life 2022: Die so wichtige weiche Landung

Bei Festival-Globetrotter Peter Marley lässt das Waking Life in der Einöde Portugals Erinnerungen an einstige Feiersituationen aufflackern.
Mitte Musik Foto von Vinylhub

Mitte Musik: Berliner Plattenladen schließt seine physischen Türen

Der Berliner Record-Store Mitte Musik vertreibt seine Platten zukünftig nur noch online. Als Grund gibt der Inhaber Zeitmangel und familiäre Umstände an.
Pharoah Sanders 1981 in Warschau (Foto: Wojciech Soporek)

Pharoah Sanders: Spiritual-Jazz-Größe verstorben

Zuletzt hatte Pharoah Sanders mit seiner Floating-Points-Kollaboration Aufsehen erregt. Nun ist der Jazz-Musiker in Los Angeles verstorben.
Alben des Monats September 2022

September 2022: Die essenziellen Alben (Teil 1)

Teil 1 der essenziellen Alben im September – mit Abstract Division, Albert van Abbe & Jochem Paap, Authentically Plastic und weiteren.
Jamie Roy by Press

Jamie Roy: Schottischer DJ verstorben

Am Dienstag ist der schottische Produzent und DJ Jamie Roy gestorben. Der Musiker war u.a. bekannt für seine zahlreichen Gigs auf Ibiza.