burger
burger
burger

Sven Marquardt: Fotoausstellung in New York

Meist wird Sven Marquardt auf sein markantes Äußeres und seine Tätigkeit als Türsteher reduziert. Nun gibt es Gelegenheit, Marquardt in seiner ursprünglichen Profession zu erleben: Vom 18. bis 21. Mai zeigt er seine Fotografien im ArtsDistrict Brooklyn. In Zusammenarbeit mit den New Yorker Veranstaltern Teksupport organisiert Marquardt die viertägige Ausstellung Disturbing Beauty.

Im über 18.000 Quadratmeter großen Veranstaltungskomplex ArtsDistrict Brooklyn sind seine frühen Aufnahmen aus dem Ostberlin der Achtziger zu sehen. Auf der Eröffnungsfeier am 18. Mai spielen der Niederländer Joris Voorn und die US-Amerikanerin Akua.

Die Einladung zur Eröffnungsfeier der Fotoausstellung Disturbing Beauty (Foto: Teksupport)

Marquardt ist seit mehr als 40 Jahren künstlerisch tätig. 1982 begann er eine Ausbildung als Fotograf und Kameramann bei der DEFA, dem volkseigenen Filmunternehmen der DDR. Nach ersten Veröffentlichungen in den Zeitungen Sonntag und Das Magazin arbeitete er bis Ende der Achtziger für die Zeitschrift Sibylle um Roger Melis und Arno Fischer als Modefotograf. 1987 und 1988 nahm er an der X. Kunstausstellung der DDR teil. Nach der Wende zog sich Marquardt aus der Fotografie zurück.

Sein Comeback hatte er 2004 mit der Ausstellung Seelenkamerad. Disturbing Beauty ist Marquardts zweite Ausstellung in New York. Seine Porträtreihe Stageless aus dem Friedrichstadt-Palast gastierte letztes Jahr in der Manhattaner Galerie C24.

Parallel zur New Yorker Ausstellung sind Marquardts Fotografien auch in der australischen aMBUSH Gallery in Sydney zu sehen. Dort ist seine Ausstellung Future Past bis zum 22. Mai zu besichtigen.



News

Weiterlesen

Der Verein für Technojournalismus als Träger der GROOVE: Wie er entstanden ist, wo wir stehen

In Zukunft ist die GROOVE unabhängig. Hier erklären wir, wie wir aufgestellt sind und wie das funktioniert.

Der Verein für Technojournalismus als Träger der GROOVE: Wie er entstanden ist, wo wir stehen

In Zukunft ist die GROOVE unabhängig. Hier erklären wir, wie wir aufgestellt sind und wie das funktioniert.

Ibiza: DJ Awards kehren zurück

Die DJ Awards zeichneten ab Ende der Neunziger die erfolgreichsten Acts der elektronischen Musik aus. Bald sind sie zurück auf Ibiza.

Die GROOVE DJ-Charts mit Charles Levine, Fiona Kraft, Jerome Sydenham, Mira Ló, NIKKNAME und Zar

Die erste Runde DJ-Charts im Sommer. Dabei sind Charles Levine, Fiona Kraft, Jerome Sydenham, Mira Ló, NIKKNAME und Zar.

Tomcraft: Münchner DJ mit 49 Jahren verstorben

Von München aus ging es für Tomcraft zeitweise bis in die britischen Charts. Nun erreicht uns die Meldung von seinem Tod.

Street Parade Zürich: Das Line-up für 2024 steht

Auch dieses Jahr werden sich Hunderttausende am Zürichsee versammeln, um gemeinsam auf der größten Technoparty der Welt zu tanzen.

Dekmantel: Große Compilation zum Festivaljubiläum angekündigt

Neben neuen Tracks von Karenn und Jeff Mills haben auch Kode9 und Steffi zur Compilation „A Decade Of Dekmantel Festival” beigetragen.

„Feiern bis zum Untergang”: Arte zeigt Kurz-Doku zur Realitätsflucht auf dem Dancefloor

Dank Tiefbasskommando und Gabber Industries weiß jetzt auch das Arte-Publikum, was Hacken mit Hardtechno zu tun hat.

„GAS”: Kompakt legt das Debüt-Album von Wolfgang Voigt neu auf

1996 erschien „GAS” auf Mille Plateaux und war seitdem nicht mehr erhältlich. Zum Jubiläum der Platte ändert das Kompakt Records.

„Die Hardtechno-Explosion”: Doku über niederländische Rave-Szene erschienen

In den Niederlanden tanzen 40.000 Menschen zu Hardtechno. Diese Doku zeigt, warum so viele Leute auf Presslufthammer-Techno stehen.
Carl Cox, achtmaliger Gewinner der DJ Awards in der Kategorie Techno (Foto: Time Warp)

Ibiza: DJ Awards kehren zurück

Die DJ Awards zeichneten ab Ende der Neunziger die erfolgreichsten Acts der elektronischen Musik aus. Bald sind sie zurück auf Ibiza.
Groove DJ-Charts Neu 2023

Die GROOVE DJ-Charts mit Charles Levine, Fiona Kraft, Jerome Sydenham, Mira Ló, NIKKNAME und...

Die erste Runde DJ-Charts im Sommer. Dabei sind Charles Levine, Fiona Kraft, Jerome Sydenham, Mira Ló, NIKKNAME und Zar.
DJ Tomcraft (Foto: Presse)

Tomcraft: Münchner DJ mit 49 Jahren verstorben

Von München aus ging es für Tomcraft zeitweise bis in die britischen Charts. Nun erreicht uns die Meldung von seinem Tod.
Vogelperspektive auf die Street Parade 2022 auf dem

Street Parade Zürich: Das Line-up für 2024 steht

Auch dieses Jahr werden sich Hunderttausende am Zürichsee versammeln, um gemeinsam auf der größten Technoparty der Welt zu tanzen.
Blawan ist als Teil von Karenn auch auf der Dekmantel-Compilation vertreten (Foto: Yannick van de Wijngaert)

Dekmantel: Große Compilation zum Festivaljubiläum angekündigt

Neben neuen Tracks von Karenn und Jeff Mills haben auch Kode9 und Steffi zur Compilation „A Decade Of Dekmantel Festival” beigetragen.

„Feiern bis zum Untergang”: Arte zeigt Kurz-Doku zur Realitätsflucht auf dem Dancefloor

Dank Tiefbasskommando und Gabber Industries weiß jetzt auch das Arte-Publikum, was Hacken mit Hardtechno zu tun hat.
wolfgang voigt gas kompakt (Foto: Presse)

„GAS”: Kompakt legt das Debüt-Album von Wolfgang Voigt neu auf

1996 erschien „GAS” auf Mille Plateaux und war seitdem nicht mehr erhältlich. Zum Jubiläum der Platte ändert das Kompakt Records.

„Die Hardtechno-Explosion”: Doku über niederländische Rave-Szene erschienen

In den Niederlanden tanzen 40.000 Menschen zu Hardtechno. Diese Doku zeigt, warum so viele Leute auf Presslufthammer-Techno stehen.