burger
burger
burger

Mixcloud: Bezahlabo ab Dezember

Der britische Online-Musikdienst Mixcloud kündigt für Anfang Dezember eine weitreichende Veränderung seines Geschäftsmodells an. Dies teilte Mitgründer und CEO Nico Perez mit. Bisher war es Mitgliedern möglich, kostenlos und ohne Einschränkung ihre Mixe und Formate bei Mixcloud hochzuladen. Das ändert sich nun: Ab Dezember sind nur noch zehn Uploads frei. Wer mehr uploaden möchte, braucht von da an die sogenannte „Pro”-Mitgliedschaft, die sich vornehmlich an Creator richtet, das heißt User:innen, die viel Content produzieren. 2019 hatte Mixcloud bereits die „Premium”-Mitgliedschaft eingeführt, die mit speziellen Features vornehmlich auf Hörer:innen zugeschnitten war.

Mixcloud erklärt den Schritt damit, dass mit dem bisherigen Modell zwar eine beliebte Plattform entstanden sei, diese allerdings nie profitabel wurde und sich zukünftig nicht mehr finanzieren könne.

Außerdem – und dies ist der eigentlich spannende Aspekt – verfolge Mixcloud das Ziel, die Künstler:innen und Labels, die hinter der in den Mixen verwendeten Musik stehen, immer besser an den Gewinnen zu beteiligen. Die Infrastruktur, bestehend aus Musikerkennung in Verbindung mit allgemein gültigen Verträgen mit Labels etc., habe Mixcloud über Jahre hinweg erarbeitet. Ohne die Einführung der „Pro”-Mitgliedschaft sei die Gewinnabführung nicht möglich.

Wer sich jetzt Sorgen macht, dass Content gelöscht wird, der bereits online ist, kann beruhigt sein: Alle Uploads bleiben unverändert bestehen. Lediglich für neue Uploads muss entweder die „Pro”-Mitgliedschaft erworben oder alter Content gelöscht werden.

Neben der unlimitierten Upload-Option unterscheiden die kostenlose und beitragspflichtige Mitgliedschaft Punkte wie das Hochladen in HQ-Audio, das Livestreamen von Mixen, die Möglichkeit, Trinkgelder von Zuhörer:innen zu erhalten, und andere Optionen. Noch bis Ende Dezember bietet Mixcloud derzeit einen Rabatt von 70 Prozent für die „Pro”-Mitgliedschaft über drei Monate an.

News

Weiterlesen

Theo Parrish: Kurzdoku zu „DJ-Kicks” veröffentlicht

Wer sind die Musiker:innen aus Detroit, deren Musik Theo Parrish exklusiv für seinen DJ-Kicks-Mix lizensiert? Eine Kurz-Doku gibt Aufschluss.

Theo Parrish: Kurzdoku zu „DJ-Kicks” veröffentlicht

Wer sind die Musiker:innen aus Detroit, deren Musik Theo Parrish exklusiv für seinen DJ-Kicks-Mix lizensiert? Eine Kurz-Doku gibt Aufschluss.

„Super Sharp Shooter”: Fotobuch zum britischen Nachtleben angekündigt

Sarah Ginn kündigt für 2023 das 500 Seiten starke Fotobuch „Super Sharp Shooter” mit Bildern aus dem britischen Nachtleben an.

Jesse Saunders: Chicago-House-Ikone erlitt Schlaganfall

House-Ikone Jesse Saunders liegt nach einem schweren Schlaganfall im Krankenhaus. Das gab seine Crew The Chosen Few am Wochenende bekannt.

MELT: Erste Namen des Line-ups bekanntgegeben

Erste Acts bekanntgegeben! Das MELT fährt 2023 mit 150 Künstler:innen erneut groß auf. Das Spektrum reicht von DJ Heartstring bis zu Solomun.

Notte Infinita: Trackpremiere von „Atmosfera”

„Atmosfera” von Notte Infinita ist ein ultimativer 3D-Klangtrip. Ab jetzt exklusiv in unserer Trackpremiere!

No Signal Records: Berlin hat einen neuen Plattenladen

Neben Funk-, House- und Techno-Platten drehen sich bei No Signal Records auch Disco-Scheiben auf den Tellern.

Stollen 134: Neuer Techno-Club in Dortmund eröffnet

Dortmund bekommt Clubzuwachs: Der Stollen134 bezieht sich in seiner Aufmachung auf die Dortmunder Identität als ehemaliger Zechenstadt.

Nachti: Nachtdigital-Nachfolger alle zwei Jahre geplant

Die Festivallandschaft hat einen ihrer Schätze wieder: Das Nachtdigital kommt im nächsten Sommer unter dem Namen „Nachti” zurück!

Ronald Burrell: Spendenaufruf nach Krankenhausaufenthalt

Ein zweimonatiger Krankenhausaufenthalt hat den Deep-House-Pionier Ronald Burrell in den Ruin getrieben. Erfahrt hier, wie ihr helfen könnt.
Sarah Ginn (Foto: Sarah Ginn)

„Super Sharp Shooter”: Fotobuch zum britischen Nachtleben angekündigt

Sarah Ginn kündigt für 2023 das 500 Seiten starke Fotobuch „Super Sharp Shooter” mit Bildern aus dem britischen Nachtleben an.
Jesse Saunders (Foto: Presse)

Jesse Saunders: Chicago-House-Ikone erlitt Schlaganfall

House-Ikone Jesse Saunders liegt nach einem schweren Schlaganfall im Krankenhaus. Das gab seine Crew The Chosen Few am Wochenende bekannt.
MELT23 Logo Announcement #1-Line-Up

MELT: Erste Namen des Line-ups bekanntgegeben

Erste Acts bekanntgegeben! Das MELT fährt 2023 mit 150 Künstler:innen erneut groß auf. Das Spektrum reicht von DJ Heartstring bis zu Solomun.
Notte Infinita (Foto: Dispersion)

Notte Infinita: Trackpremiere von „Atmosfera”

„Atmosfera” von Notte Infinita ist ein ultimativer 3D-Klangtrip. Ab jetzt exklusiv in unserer Trackpremiere!
No Signal Records (Foto: Instagram @nosignalrecords10247)

No Signal Records: Berlin hat einen neuen Plattenladen

Neben Funk-, House- und Techno-Platten drehen sich bei No Signal Records auch Disco-Scheiben auf den Tellern.
Stollen 134 (Foto: Presse)

Stollen 134: Neuer Techno-Club in Dortmund eröffnet

Dortmund bekommt Clubzuwachs: Der Stollen134 bezieht sich in seiner Aufmachung auf die Dortmunder Identität als ehemaliger Zechenstadt.
Nachtdigital 2016 (Foto: Paul Gregor)

Nachti: Nachtdigital-Nachfolger alle zwei Jahre geplant

Die Festivallandschaft hat einen ihrer Schätze wieder: Das Nachtdigital kommt im nächsten Sommer unter dem Namen „Nachti” zurück!
Ronald Burrell (Foto: Presse)

Ronald Burrell: Spendenaufruf nach Krankenhausaufenthalt

Ein zweimonatiger Krankenhausaufenthalt hat den Deep-House-Pionier Ronald Burrell in den Ruin getrieben. Erfahrt hier, wie ihr helfen könnt.