burger
burger
burger

Christoph Benkeser

26 Beiträge

Tapestry: Neun Tapes für Calippo Cola

Für mehr Bass am Badestrand: Tapestry spult mit Hyperpop aus Dublin, GHB-Gstanzln aus Wien und Dolce Vita an der Frittenbude in Rimini.

Tapestry: Elf Tapes für ein Halleluja

Neue Kassetten-Empfehlungen zwischen Geister-Pop, Spaghetti-Disco und einem Sauna-Aufguss in der Schwitzekammer.

Heart of Noise 2022: Diese Acts kommen nach Innsbruck

Österreichs Festival für Underground-Funde bringt Gabber-Groove, Anti-Aging-Ambient und Zeitlupen-Jazz für Freund*innen von David Lynch.

Ukraine-Krieg: „Feiern ist niemals unpolitisch”

Ein paar 100 Kilometer weiter ist Krieg, wir stampfen im Club. Ist das pietätlos und falsch – oder die richtige Antwort gegen Faschisten?

März 2022: Album des Monats

Das Album des Monats schraubt sich eine kleine, heile Welt zusammen, die niemals wehtun wird, und bimmelt munter an der Hymnen-Glocke.

Human | Machine | Nature: Kohle, Klang und Knappenrode

Sebastian Bode und Jonas Wolter haben in der Ruine einer sächsischen Brikettfabrik eine klangarchäologische Komposition entwickelt.

Tapestry: Zehn Tapes für den Dry January

Leise rieselt der Schnee in der neuen Tapestry – mit Balla-Balla-Breaks zwischen Berlin und Wien, einem Euronight-Trip nach Odessa und Burials Erzengel.

[Rewind2021] Schildkröten vor Turntables: DJs und die sozialen Medien

Groove+ Einen guten Ruf haben die sozialen Medien nicht. Dennoch kann kaum ein DJ auf sie sozialen Medien verzichten – wir erklären warum.

Tapestry: 13 Tapes zum Sommerende

Kassetten-Empfehlungen zwischen Leipziger Orchestergräben, vietnamesischen Doktor-Sommer-Ausflügen und einem Wiener Schlangenbiss.

Heart of Noise Festival 2021: Das Rattern von 56k-Modems mit Brechdurchfall

In Innsbruck ratterten Retro-Computer, man bestieg Berge und räucherte böse Dämonen aus. Ein Festival, das man besuchen muss.

Praterstrasse Wien: Zwischen Kunst, Club und Schickeria

Mit der Praterstrasse hat in Wien ein neuer Club eröffnet. Im durchgestylten Retroambiente soll es zukünftig den besten Sound der Stadt geben.

Tapestry: Zehn Tapes für 3G

Geimpft, genesen oder eben getestet – unsere Tapestry-Kolumne hat mit dem Bleistift wieder mal Schwerstarbeit verrichtet und bespricht zehn Tapes, die die letzte Etappe zu Cluböffnungen überbrücken.

HÖR Berlin: Statische Intimität und beständige Ausdauer

Groove+ HÖR hat geschafft, was den meisten anderen Playern der elektronischen Musik verwehrt blieb: Es steht nach der Pandemie besser da als vor ihr. Wir erzählen die Geschichte der Berliner Plattform und versuchen zu erklären, warum der Sender gerade in dieser Zeit so relevant ist.

Tapestry: Zehn Tapes zur richtigen Zeit

Zwischen Weltraumforschung auf dem Regenbogen-Spacewalk und alternativen Fakten zum Weißwurscht-Futtern – Tapestry stellt euch zehn aktuelle Tapes vor.

[REWIND2020] Zoom-Raves & digitale DJ-Sets: Wenn die Party online endet

Groove+Streams haben keine Zukunft. Unser REWIND2020-Beitrag erklärt, warum dieses Format die Clubkultur nicht tragen kann.