Grafik: Rauschen im Tal

Nach der Wende entstand in der Barockstadt Dresden in den leeren Fabrikgebäuden, Kellern und Wohnungen eine pulsierende Techno-Szene. In 30 Jahren brachte die sächsische Landeshauptstadt über 20 Plattenlabels und Clubs hervor und entwickelte sich mehr und mehr zu einer Techno-Hochburg.

Der junge Regisseur Roman Schlaack hat diesen Prozess im Rahmen eines No-Budget-Dokumentarfilms über vier Jahre hinweg begleitet. In dem Film geht es um die Verbindung zwischen den Neunzigern und den moderneren Generationen der Dresdner Techno-Szene.

Der Trailer zur Doku

In der Doku äußern sich Traxx Jeff Smart, Jacob Korn, Cuthead, Break SL, Kryptic Universe, Gunjah und viele weitere zur kulturellen Entwicklung der Stadt.

Der komplette Film ist auf YouTube frei zugänglich: