Start Schlagworte Sebastian Mullaert

SCHLAGWORTE: Sebastian Mullaert

Sebastian Mullaert: “It can feel very naked to improvise”

Although Sebastian Mullaert enjoyed an academic musical education, he devoted himself to electronic sounds. Read here why he wants to unite both worlds.

Sebastian Mullaert: „Beim Improvisieren kann man sich sehr nackt fühlen”

Groove+ Obwohl Sebastian Mullaert eine klassische Ausbildung genoss, widmete er sich elektronischen Klängen. Wieso er beide Welten nun vereinen will, lest ihr hier.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Sebastian Mullaert: Trackpremiere von „Ascending Of A Spotless Bird”

In Kooperation mit dem Tonhalle Orchester Zürich hat Sebastian Mullaert sein neues Album produziert. Hört hier exklusiv „Ascending Of A Spotless Bird”.

Die Platten der Woche mit Anthony Linell, Anthony Shakir und PSSU

Hört hier die Platten der Woche mit Anthony Linell, Anthony Shakir, Circle Of Live, PSSU und SVN!

Sacred Ground 2018: Zweite Line-Up-Ankündigung

Ry X und Frank Wiedemann haben Altmeister Hans-Joachim Roedelius, Jennifer Cardini, Sebastian Mullaert und andere aufs Sacred Ground eingeladen.

Groove 168 – Honey Dijon

(September/Oktober 2017)

Mit unserer großen Titelgeschichte zu Honey Dijon, Features zu Radio Slave, DAF, Rødhåd, Gigi Masin, Shanti Celeste, Bicep und vielem mehr.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Freqs Of Nature Festival 2017

"Unser Line-up kann überraschen oder erschrecken."

Vom Modular-Workshop über kybernetische Skulpturen hin zu Mark Ernestus und der Ndagga Rhythm Force: Das Freqs Of Natur bietet viel. Wir sprachen mit den Betreibern.

Freqs Of Nature Festival 2017

Erste Line-Up-Ankündigung

Rumble in the Vorstadtjungle: Das Freqs Of Nature bringt die Ndagga Rhythm Force mit einer bunten Bandbreite von Techno bis Drum'n'Bass und Ambient zusammen.

TRACK PREMIERE

Sebastian Mullaert - You're An Orchestra In The Cosmos (Joris Voorn Remix)

For his last release in 2015, the Swedish producer lets label head Joris Voorn step up for an emotionally charged remix which kicks the Jazz out the back door.

RELEASES DER WOCHE Futter für die Plattentasche (KW 39)

Julia Holter, Damiano von Erckert, Chevel, The Exaltics u.v.m.: Die wichtigsten Alben, Compilations und Singles der Kalenderwoche 37 im Überblick - inklusive Links zu unseren Reviews und Hörbeispielen.

SEBASTIAN MULLAERT & ULF ERIKSSON The Dance (Kontra-Musik)

Wo aktueller Tech-House zu einer driftenden, harmlosen Soße verkommt, haben Mullaert und Eriksson Mut zur Bruch, zum Widerspruch, zu schluchtartigen Abgründen zwischen den einzelnen Elementen. Ihre Musik ist gleichzeitig unterkühlt und voller Pathos, sie lässt einen inne halten und treibt einen trotzdem weiter.

SEBASTIAN MULLAERT & EITAN REITER Reflections Of Nothingness (Mule Musiq)

Spiegelungen aus dem Nichts können sehr spontan entstehen. Im März 2014 kurz zu Besuch in Schweden, hatten sich der israelische Electronica-Produzent Eitan Reiter und der vor allem mit seinem (inzwischen abgeschlossenen) Projekt Minilogue bekannte schwedische Produzent Sebastian Mullaert für eine Woche in sein ländliches Studio eingenistet.

MINILOGUE Blomma (Cocoon)

Es gibt wohl kaum ein Album der 2000er Jahre, das den Anspruch eines – achtung: Feuilletonalarm! – ganzheitlichen Gesamtkunstwerkes so sehr verinnerlicht hatte wie...

KOSS/HENRIKSSON/MULLAERT The Möllan Sessions (Mule Musiq)

In Japan dürfte es kaum einen Musiker und Produzenten geben, der vielseitiger und dabei in der Qualität seiner Arbeit kompromissloser ist als Kuniyuki Takahashi....

MINILOGUE Animals (Cocoon)

Die Schweden Sebastian Mullaert und Marcus Henriksson haben einen ganz eigenen Stil zwischen hallendem Minimalismus und verspielten Analog-Jams gefunden. Stets ein bisschen überdreht, manchmal...