Foto: Presse (Regis)

Karl O’Connor gilt als einer der Mitbegründer des Birmingham Techno-Sounds. Seit Mitte der neunziger Jahre veröffentlicht er unter dem Namen Regis auf seinem eigenen Label Downwards. 2002 startete er mit Surgeon das Projekt British Murder Boys und war auch Mitgründer von Sandwell District. In seinen Charts From The Past aus der Juli-1998-Ausgabe der Groove finden sich harte Techno-Platten von befreundeten Musikern wie James Ruskin oder Function ebenso wie alte Industrial- und Post-Punk-Klassiker von Acts wie Fad Gadget oder D.A.F. – eine Mischung, die heute wieder hoch aktuell ist.

10. Fad Gadget – Back To Nature

9. Regis – Facilities

8. Harry J. Allstars – Liquidator

7. Richard Polson – Episode EP

6. Borsig – Hiroshima

5. James Ruskin – Further Design

4. Foetus – Death Rape 2000

3. Function – F(C): Function Of A Constant

2. D.A.F. – 1981 Live 10“

1. Der Plan – Fleisch

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here