Start Schlagworte Rewind 2017

SCHLAGWORTE: Rewind 2017

Newcomer 2018: RAMZi

Vom vernebelten Leftfield-Sound der Kanadierin RAMZi wollen wir 2018 unbedingt mehr hören.

Newcomer 2018: Pharaoh

Der Parallax-Gründer Pharaoh ist eine der neuen, jungen Stimmen des Undergrounds von Tel Aviv.

Newcomer 2018: Lanark Artefax

Wenn Lanark Artefax so weiter macht, steht ihm eine große Zukunft bevor.

Newcomer 2018: Inga Mauer

Wer Inga Mauer noch nicht kennt, sollte unbedingt ihr Cómeme-Show hören. Es ist schließlich höchste Zeit dafür.

Newcomer 2018: Interstellar Funk

Ist Interstellar Funk der hardest working digger in Amsterdam? Vielleicht. Sicher ist zumindest: 2018 können wir viel von ihm erwarten.

Newcomer 2018: Denis Sulta

Der Schotte Denis Sulta hat bisher keine Scheu vor großen Gesten gezeigt. 2018 erwarten wir noch mehr von ihm.

Newcomer 2018: Courtesy

Kaum jemand zeigte sich 2017 engagierter als die Ectotherm-Mitbegründerin Courtesy. Das wird 2018 sicherlich nicht nachlassen.

Newcomer 2018: Brian Piñeyro

Ein Mann, viele Pseudonyme und jede Menge Eigensinn: Brian Piñeyro ist einer der umtriebigsten Newcomer der Szene.

Newcomer 2018: Ciel

Die Kanadierin Ciel empfahl sich einer EP auf Peach Discs und viel außermusikalischem Einsatz. Das wird 2018 sicherlich nicht nachlassen.

Newcomer 2018: Anastasia Kristensen

Anastasia Kristensen hat 2017 mit einem ravigen Sound auf sich aufmerksam gemacht - 2018 ist noch mehr von ihr zu erwarten.

Roundtable über Technik und Politik: Machtkampf auf dem Dancefloor

The Black Madonna, Ena Lind, Michail Stangl und Sarah Farina blicken am Roundtable auf ein politisches bewegtes Jahr in der Clubszene zurück.

Track-ID-Gruppen: Trainspotting 2.0

Direkt an der Booth nachfragen? War gestern. Heute erledigt den Job die Schwarmintelligenz auf Facebook. Florian Grasser über ein kurioses Phänomen.

Reissues: Wie die Vergangenheit die Gegenwart verdrängt

Es gibt viele Gründe, sich über die Reissue-Flut zu freuen. Michael Leuffen aber weist auf ein Problem hin: Neue Musik geht darüber wortwörtlich unter.

Blockchain: Kohle und Utopien

Was könnte Blockchain für die DJ-Welt bedeuten? Philipp Weichenrieder sprach mit dem Medienkünstler Mathew Dryhurst über eine utopische Vision.

(Un-)Abhängiger Musikjournalismus: Keine Kohle, Keine Meinung

Musikjournalismus 2017: Facebook-Umfragen, Bauchpinselei und Abhängigkeiten allenthalben. Kristoffer Cornils schreibt darüber, was falsch läuft.

Popular

Blitz

Neuer Club in München

Giegling

Gelebte Utopie

Clubbericht: Elysia (Basel)

Feier des Sounds

Aktuelle Ausgabe bestellen

82,226FansGefällt mir
10,842AbonnentenFolgen
56,950AbonnentenFolgen
11,771AbonnentenFolgen
931AbonnentenAbonnieren
10,8k Abonnenten
Folgen