Start Schlagworte Reviews Groove 145

SCHLAGWORTE: Reviews Groove 145

EDUARDO DE LA CALLE Epilogue 2 (Analog Solutions 015)

Kaum ein Produzent haut dermaßen viele Untitled-Tracks raus wie der Spanier Eduardo de la Calle. Auf seinem Label Analog Solutions sind seit 2011 alleine...

BOSKA Submarine (Permanent Vacation 110)

Beim Münchener Label hat man wieder tief gegraben und ist dabei am Tor zur Arktis fündig geworden. In Tromsø, Norwegen, spielt Jon-Eirik Boska nicht...

RAUDIVE A System Of Objects (Macro)

Schubladen-Fetischisten kotzen bei Oliver Ho seit Jahren ab. Drückte der Brite mit Surgeon, James Ruskin und Regis in den neunziger Jahren dem Insel-Techno seinen...

WAREIKA Wternal (Visionquest)

Nach den in 2010 veröffentlichten Debütalben auf Tartelet und Perlon wartet das innovative Trio aus Henrik Raabe, Jakob Seidensticker und Florian Schirmacher mit einer...

ASTER Cielo (Hivern Discs 019)

Aster ist ein Duo aus Barcelona, das auf John Talabots Label Hivern Discs nun seine dritte Maxi veröffentlicht. „Cielo“ zeigt JMII und Pettre ein...

TRISTESSE CONTEMPORAINE Stay Golden (Record Makers)

In seiner kosmopolitischen Zusammensetzung – die Mitglieder stammen aus Japan, England und Schweden – gibt das Trio Tristesse Contemporaine ein getreues Abbild der Globalisierung...

DAVE AJU Maybeso (Circus Company 081)

Im Gegensatz zu vielen anderen Genregenossen schafft es Dave Aju immer wieder, Sounds zu entwerfen, die nicht verbrauchten Housematrizen gleichen, sondern aus fruchtbaren Ausschweifungen...

PEARSON SOUND HES026 (Hessle Audio 026)

Jubel ist garantiert, wenn eine neue Hessle Audio Veröffentlichung ansteht, erst recht wenn sie von Label-Mastermind David Kennedy alias Pearson Sound kommt. Und der...

JOVONN House Ala Carte (Clone Classic Cuts 026)

Wiederveröffentlichungen von Platten des New Yorker House-Produzenten scheinen derzeit der heiße Scheiß zu sein. Erst kürzlich hat Mojuba eine EP mit einem Tuff City...

AVATISM Adamant (Vakant)

Der Mailänder Thomas Feriero alias Avatism bringt nach zahlreichen EPs auf Dumb Unit und Vakant nun sein erstes Album heraus. Für die Produktion kam...

BENJAMIN DAMAGE 4600 EP (50Weapons 031)

2013 war auch das Jahr von Benjamin Damage. Großartiges Debüt, Movement Festival in Detroit, Remixe von Robert Hood und Truncate – mehr geht nicht....

ALEX BARCK Reunion (Sonar Kollektiv)

Das Label des Jazzanova-Kollektivs scheint dieser Tage noch mal richtig durchzustarten. Und man konzentriert sich nun auf House. Im Spätherbst kommt zudem das Debüt...

THE CHEAPERS Diary N°3 – Memories (Upon.You)

Memories ist bereits die dritte Compilation der „Diary“-Reihe des Berliner Tech-House-Labels Upon.You. In dem Mix sind ausschließlich unveröffentlichte Tracks sowohl von labelnahen Produzenten wie...

MAX GRAEF Broken Keyboard EP (Heist 002)

House-Tracks wollen immer tiefer und bedingungsloser in eine eingangs definierte Stimmung eintauchen. HipHop zielt auf Brüche, Kontraste. Bei House kann ein einziges Rhythmus-Pattern eine...

DIVERSE Zero Point One (Convex Industries)

Feine Mini-Compilation von Jon Convex’ Label Convex Industries, die mit Tracks von Wraetlic, Sei A, J.Tijn und Light Year die düsteren Überschneidungsgebiete von Techno...

ALEX CORTEX Hyperfocus (Killekill 014)

Der maschinelle Futurismus, der Detroit Techno als Stil einmal definierte, ist aus aktuellen Produktionen weitgehend verschwunden. Dafür lebt er in der alten Techno-Schule mit...