burger
burger
burger

DAVE AJU Maybeso (Circus Company 081)

- Advertisement -

Im Gegensatz zu vielen anderen Genregenossen schafft es Dave Aju immer wieder, Sounds zu entwerfen, die nicht verbrauchten Housematrizen gleichen, sondern aus fruchtbaren Ausschweifungen ihre Kraft ziehen. Mit „Maybeso“ präsentiert der Kalifornier zwei Titel voll surreal wirkender Klangraffinessen. Schwebende Pianochords, dezent austarierte Bassakzente und ein besonders detailreicher Soundteppich, an der unteren Hörgrenze schwingend, entfesseln ungeahnte Soundekstasen. Während „Maybeso“ eher dem exzentrisch treibenden Abenteuer gleicht, stellt sich in „Inmahed“ eine entschleunigte Gelassenheit ein, die mit asynchronen Stimmüberlagerungen und immer mal wieder scharf aufflimmernden Synthielinien dahingleitet.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.