Start Schlagworte Hyperdub

SCHLAGWORTE: Hyperdub

IKONIKA Aerotropolis (Hyperdub)

Ikonika hat es irgendwann übertrieben mit ihrem Retro-Videospiel-Postdubstep, aber eigentlich ist sie sich nur die ganze Zeit über selbst treu geblieben. Aerotropolis heißt ihr...

DVA Fly Juice EP (Hyperdub 066)

Die Debatte um Humor auf dem Dancefloor erhält neue Impulse: Für seine „Fly Juice EP“ hat Leon Smart alias DVA sich auf seinen „Power...

MOTHERBOARD Januar/Februar 2013

Eine kleine Hobbysoziologie in Ambient: Die Jugend strebt nach Coolness. Das Erwachsenenalter beansprucht die Eleganz für sich. Die Mühseligkeit des Alters mildern Weisheit und...

TERROR DANJAH Dark Crawler (Hyperdub)

Der Dark Crawler ist ein angsteinflößendes, muskelbepacktes humanoides Wesen, das dem Hulk im Marvel-Universum zu schaffen macht. Terror Danjahs zweites Album kreist um ein...

LV Sebenza (Hyperdub)

Um Kwaito, den gebrochenen House mit Raps aus Südafrika, gab es ja schon Ende der neunziger Jahre sowie 2005 im Gefolge des Films Tsotsi...

COOLY G Playin‘ Me (Hyperdub)

Ist die Kunstform des Albums eigentlich noch zeitgemäß? War sie es in den vergangenen 20 Jahren irgendwann noch einmal? Selten in der elektronischen Musik....

LAUREL HALO Quarantine (Hyperdub)

Björk, Kate Bush, Joni Mitchell. Wer Vergleiche für Laurel Halo sucht, kleckert nicht, sondern klotzt. Und die Euphorie ist berechtigt. Mit ihrem Debütalbum hat...

DEAN BLUNT AND INGA COPELAND Black Is Beautiful (Hyperdub)

Drogenwahn oder sorgfältig kalkulierte Verwirrungsstrategie? Bei Dean Blunt und Inga Copeland weiß man nie so genau, woran man wirklich ist. Die beiden Briten sind...

MEHR BASS! Mai/Juni 2012

Spätestens seit Ende Februar ist es offiziell: House ist die neue Bassmusik. „Plötzlich ist es das Format für die experimentellste, kreativste Tanzmusik Großbritanniens“, wunderte...

DVA Pretty Ugly (Hyperdub)

Schön, dass es ihn gibt: Jenen Zeitpunkt, da zusammentrifft, was längst schon hätte zusammen treffen sollen. Nur, niemand hat es getan. Sun Ra: Science-Fiction...

KING MIDAS SOUND Without You (Hyperdub)

Das sensationell atmosphärische Debütalbum Waiting For You von King Midas Sound aus dem Jahr 2009 war so tief im Dub versunken, dass man das...

KODE9 + THE SPACEAPE Memories Of The Future (Hyperdub)

Das Allerneueste ist Dubstep und Verwandtes ja nun auch nicht mehr, wenn man aber das immer noch vorhandene, inhärente Evolutions-Potential mit der Stagnation vergleicht, die sich in weiten Teilen elektronischer Musik breit gemacht hat, dann kann man nur frohlocken. Vor allem wenn wie in diesem Fall nicht nur die Schale hübsch, sondern auch der Dotter nahrhaft ist.

ZOMBY Dedication (4AD)

Über das, was mal „Dubstep“ hieß, mittlerweile aber in seine Atome gespalten und aus reiner Verlegenheit „Bassmusik“ genannt wird, kann man denken, was man...

KODE9 & THE SPACEAPE Black Sun (Hyperdub)

Dies ist eine Zeit für Zorn und Aktion. Steve Goodman alias Kode9 und Stephen Samuel Gordon alias The Spaceape haben darum mal eine Pause...

DARKSTAR North (Hyperdub)

Debütalben sind bekanntlich die schwierigsten. Besonders dann, wenn man wie James Young und Aiden Whalley, den hohen Erwartungen, die man mit einer Handvoll 12-Inches...

KING MIDAS SOUND Waiting For You (Hyperdub)

In fünf Jahren Labelgeschichte hat sich Hyperdub auffällig mit Album-Veröffentlichungen zurückgehalten. Deutlich genug verortet Gründer Steve Goodman alias Kode9 sein Label im Clubkontext, einen...