Start Schlagworte Dubstep

SCHLAGWORTE: Dubstep

ROBOT KOCH Songs For Trees And Cyborgs (Project: Mooncircle)

Ein multilaterales Monster von einem Album, ein Kaleidoskop der Extreme, Neon auf Schwarz. Hyperaktiver und detailreicher Dubstep, getrieben von aufbegehrenden Basslines. Verschachtelter, aber unberappter...

RUSTIE Sunburst (Warp)

Rustie ist konsequent. Er treibt die Melodic-Rock- und Powermetal-Anklänge, die, wenn man mal ehrlich ist, bei Wonky mit all seinen Glissandi, Tonleiter-Hubereien und endlosen...

SKREAM Outside The Box (Tempa)

Vom einstigen Dubstep-Wunderkind hat sich Skream längst in die erste Festival-DJ-Liga hochgespielt. Doch dass der Ehrgeiz des 24-jährigen Londoners damit noch lange nicht gestillt...

MEHR BASS! Juli/August 2010

„Hoxton club heads, queers and skinheads, feds and yardies, MPs and priests ...“ Der Spokenword-Poet Josh Idehen zählt im Stück „Face Of God“ auf,...

JAMES BLAKE CMYK EP (R&S 1003)

Irgendwie zeichnet sich immer mehr ab, dass Dubstep der neue R’n’B ist. Besonders bei dem Popmusik-Studenten James Blake, einer der neuen Londoner Wundergestalten. Was...

ITAL TEK Midnight Colour (Planet Mu)

Auf seinem neuen Album schraubt Ital Tek das Tempo etwas herunter. Verschwunden ist die Düsternis früherer Tracks, dafür weht ein sehnsüchtig-melancholischer Wind durch die...

ACTRESS Splazsh (Honest Jon’s)

Schon Actress’ Debütalbum Hazyville auf seinem eigenen Label Werk Discs war eine Ausgeburt an obskur-genialem House, irgendwo zwischen Dubstep und Theo Parrish angesiedelt. Dem...

VEX’D Cloud Seed (Planet Mu)

D e g e n e r a t e, das erste und bisher einzige Album des britischen Duos Vex’d, erschien vor fünf Jahren...

SCUBA Sub:Stance (Ostgut Ton)

Die meines Wissens allererste Begegnung zwischen dem Berghain und Dubstep war für alle Beteiligten noch ein kleiner Kulturschock. In der Nacht nach der letzten...

PANGAEA Pangaea EP (Hessle Audio)

Zum ersten Mal veröffentlicht Hessle Audio eine Doppel-EP, und das hat einen guten Grund. Denn das Repertoire des Label-Mitbetreibers Pangaea ist inzwischen so vielfältig,...

KING MIDAS SOUND Waiting For You (Hyperdub)

In fünf Jahren Labelgeschichte hat sich Hyperdub auffällig mit Album-Veröffentlichungen zurückgehalten. Deutlich genug verortet Gründer Steve Goodman alias Kode9 sein Label im Clubkontext, einen...

ROBOT KOCH Death Star Droid (Project: Mooncircle)

Auf seinem Solodebüt beginnt Robot Koch zunächst ziemlich überzeugend. Sein Mix aus Dubstep, HipHop, Electro und diversen anderen Einflüssen entwickelt im Titeltrack „Death Star...

2562 Unbalance (Tectonic)

Unbalance ist Dave Huismans zweites Album unter seinem Dubstep-Alias 2562, und es stellt eine tolle Steigerung gegenüber dem Debüt Aerial aus dem vergangenen Jahr...

SHACKLETON Three EPs (Perlon 76)

Der Freigeist hatte sich in eine abgelegene Ecke der Stadt zurückgezogen, dorthin, wo die anderen nicht so oft auftauchten. Er war rumgekommen in seinem...

SILKIE City Limits Volume 1 (Deep Medi)

Dubstep ist oft eine ziemlich düstere Angelegenheit. Das liegt unter anderem an seiner Geburt als böses Stiefkind von UK-Garage und vielleicht auch an dem...

PEARSON SOUND PLSN/Wad (Hessle Audio)

Pearson Sound hat gerade eine schöne Dubstep-Platte auf Soul Jazz veröffentlicht, seine Hessle Audio ist noch radikaler und neuartiger: Hier verzichtet er auf die...