Start Schlagworte Studio Barnhus

SCHLAGWORTE: Studio Barnhus

Bandcamp Day: Zehn Empfehlungen aus der GROOVE-Redaktion

Bandcamp Day, Klappe, die Zweite: Mit Lese- und Podcast-Tipps kommen hier zehn GROOVE-Favoriten. Mit dabei: Peach Discs, Poker Flat, R&S und Studio Barnhus.

Bella Boo – Groove Podcast 252

Summer's cancelled and an existential crisis is coming up, too, but that surely won't stop Bella Boo. Her Groove mix is as life-affirming as it gets.

Bella Boo: „Werd ein Nerd, das macht echt Spaß!”

Groove+ Ein Synth und ein Field Recording aus Sizilien: Niemand klingt so spielerisch und eingängig zugleich wie Bella Boo. Lest unser Interview mit der Stockholmerin.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

Die Platten der Woche mit FaltyDL, Filter Dread und Jon Hester

Hört hier unsere Platten der Woche mit FaltyDL, Filter Dread, Jon Hester, TCB und тпсб – wie immer in alphabetischer Reihenfolge.

[REWIND 2019]: Die 20 besten Alben des Jahres

Diese 20 Alben trafen im Jahr 2019 den Nerv der Zeit: Von Konsens-Platten wie Barker oder Octo Octa zu den GROOVE-Geheimtipps Bella Boo oder Innere Tueren.

November 2019: Album des Monats

Bella Boos „Once Upon A Passion” auf Studio Barnhus ist keine dieser Platten, die mit Kennermiene goutiert werden, am Ende aber doch für immer in den Regalen verschwinden.

Die Platten der Woche mit Djrum, Proc Fiskal und Vern &...

Hört hier die Platten der Woche mit Datawave, Djrum, Jimi Tenor & Freestyle Man, Proc Fiskal und Vern & Milla – wie immer in alphabetischer Reihenfolge.

Kornél Kovács: Pop als Schlussstrich und Neuanfang

Groove+ Mit „Stockholm Marathon“ gelang Kórnel Kovács ein astreines Sommeralbum. Uns hat er verraten, wieso seine Heimatstadt für sein Schaffen essenziell ist.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 oder Wolfgang Tillmans  abschließen.

April 2019: Die essenziellen Alben

Hört hier die Alben, die im April 2019 relevant waren – mit Amon Tobin, Logos, Prins Thomas und satten 16 weiteren Künstler*innen.

Rewind 2018: Die 10 Mix-CDs und Compilations des Jahres

Was war die wichtigste Compilation, was die wichtigste Mix-CD des Jahres? Wir haben zehn verschiedene Antworten auf diese Frage gefunden.

Groove 174 – Helena Hauff

September/Oktober 2018

Mit unserer Titelgeschichte zu Helena Hauff, Features unter anderem zur Ballroom Culture, Chris Liebing und David August sowie der exklusiven Groove-CD.

Platten der Woche mit Lone, Pional und Matt Karmil

Hört jetzt die Platten der Woche von Tetelepta, Lone, Pional, Tony Allen (Ricardo Villalobos und Motor City Drum Ensemble) und Matt Karmil!

Talaboman

Besser nicht allein

Mit Talaboman sind John Talabot und Axel Boman die ideale Beziehung eingegangen und teilen sich ein Ehebett namens Studio zwischen Stockholm und Barcelona.

Baba Stiltz empfiehlt

Alter Mahnn, Chaos In The CBD und Eticone

Baba Stiltz mit dem perfekten Gaumenreiniger, funky Gewinnern und halb-ominösen Stimmungen: Der Schwede empfiehlt Alter Mahnn, Chaos In The CBD und Eticone.

Baba Stiltz

Is Everything (Studio Barnhus)

Für immerhin einen Hit ist Baba Stiltz' Rückkehr zu Studio Barnhus gut. Der Rest aber?

RELEASES DER WOCHE

Futter für die Plattentasche (KW 51)

Kurz vor Jahresende fühlen wir unserem Cover-Star Arca auf den Zahn und präsentieren mit Fatima Yamaha eines der Alben der Ausgabe.