Herzbergstraße (Foto: Angela Monika Arnold)

Eine illegale Party in Berlin-Lichtenberg wurde laut Tagesspiegel von der Polizei aufgelöst. Rund 31 Gäste feierten im Osten der Hauptstadt während des Lockdowns.

Gegen 0:30 Uhr wurden Beamte in die Herzbergstraße gerufen. Zwei Stockwerke waren zu einem Clubbereich mit Bar und Karaoke-Analge umgebaut worden, heißt es von der Berliner Polizei. Als die Einsatzkräfte eintrafen, versuchten einige Gäste, über das Dach zu fliehen, jedoch mit wenig Erfolg.

Weder Schutzmasken noch Abstandsregeln wurden eingehalten. Die Beamten fanden außerdem Betäubungsmittel. Die Daten der Gäste wurden erfasst und entsprechende Anzeigen gestellt.