Brand in der IPSE (Foto: Feuerwehr Berlin/Twitter)

Gegen fünf Uhr am Montagmorgen fing der Club IPSE in Berlin-Kreuzberg Feuer. Der Brand breitete sich laut Feuerwehr auf etwa 500 Quadratmeter aus. Ex-Booker Damian Thorn teilte auf Facebook ein Bild des brennenden Clubs. Bei den Löscharbeiten verletzte sich laut Tagesspiegel ein Feuerwehrmann, der im Krankenhaus behandelt wird.

„Der Club ist nicht komplett zerstört”, schreibt uns der Manager des Clubs in einer Email. „Eine genaue Schadenevaluierung kann aber zur Zeit nicht vorgenommen werden, weil das Gelände noch von der Feuerwehr gesperrt ist”, heißt es weiter.  

Die IPSE etablierte sich insbesondere als House-Club mit Open-Air-Bereich am Landwehrkanal. Bereits im letzten Jahr fielen Teile des Clubs der Visionäre in Schlagdistanz ebenfalls einem Feuer zum Opfer.

[Update Dienstag, 28. April 17:40]: Wie die Polizei heute bestätigte wurde die IPSE gestern das Opfer von Brandstiftung, die zu der kompletten Zerstörung des gesamten Innenbereichs und Teilen des Außenbereichs führte. Das gaben die Betreiber des Clubs auf ihrer Facebook-Seite bekannt.