Foto: Chalet Club

Es ist unsicher, ob das Chalet in Berlin-Kreuzberg weiter existieren wird. Das erfuhren wir aus dem Kreis der Betreiber des Clubs.

Zum einen gibt es Probleme mit dem Mietvertrag. Das Gebäude wurde von der Lohmühleninsel Liegenschaften GmbH gekauft und wird jetzt von der ZentralHaus ZH Grundinvest AG verwaltet. Die ZentralHaus AG hat offenbar den Mietvertrag etwa zweieinhalb Jahre vor dem Ablauf der Kündigungsfrist aufgrund eines formalen Fehlers im Vertrag gekündigt. Es ist unklar, ob die Macher des Clubs gerichtlich gegen die Kündigung vorgehen.

Darüberhinaus sollen sich die (Ex-)Teilhaber Adriano Karok, Olivier Putzbach und Peter Multhaupt um die Übernahme von Schulden in sechsstelliger Höhe streiten.

Die letzte Party im Chalet fand am 12. Januar statt.