Start Schlagworte Clubsterben

SCHLAGWORTE: Clubsterben

Steffen Kache: „Zur Abwechslung mal wieder eine gute Nachricht”

Steffen Kache ist Mitgründer der Leipziger Distillery. Er spricht über die Veränderungen, die der neue Beschluss für Clubs mit sich bringt.

Cakeshop Seoul: „Scheint so, als würde alles toll laufen”

Nevin und Sam, die Gründer des Cakeshop-Kollektivs und Betreiber des gleichnamigen Clubs, erklären, wie die Pandemie in Südkorea verlief und wie sie sich auf die dortige Clubkultur auswirkte.

Baden-Württemberg: Wie die Grünen die Clubkultur stärken wollen

Clubs als Kulturorte, Agent-of-Change-Prinzip, Drug-Checking und eine mögliche Aufhebung der Sperrstunde: Marcel Roth von den Grünen erklärt, wie seine Partei im Koalitionsvertrag die Clubkultur unterstützen will.

Pamela Schobeß: „Es war ein echt dickes Brett”

Und was haben die Clubs nun vom Bundestagsbeschluss? Die Vorsitzende der Clubcommission, Pamela Schobeß, erklärt, welche neuen Möglichkeiten sich Veranstalter*innen nun eröffnen.

Bauausschuss des Bundestags: Clubs sind Kulturstätten

Innenminister Horst Seehofer hatte sich gegen die Anerkennung von Clubs als Kulturstätten ausgesprochen. Nun entscheidet der Bauausschuss des Bundestags anders.

Projekt Gleisdreieck Leipzig: Interview zum neuen Standort der Distillery

Wie das Projekt die Clubkulturszene fördern möchte und worauf man sich in der neuen Distillery freuen kann, erfahrt ihr hier.

[REWIND2020] Sex, Poker und Clubkultur: Wie Clubs 2020 doch (noch) nicht...

Groove+ 2020 schafften es Clubs in den Bundestag. Das politische Hickhack um ihre Aufwertung zu Kulturorten zeichnet unser Jahresrückblick nach.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo oder 1/2 Jahr Online Abo abschließen.

Rummels Bucht: Ein letztes Mal Biergarten im Sommer 2021

Der Biergarten der Berliner Rummels Bucht am Paul-und-Paula-Ufer kann im kommenden Sommer ein letztes Mal seine Pforten öffnen.

Seehofer: Clubs sind keine Kulturstätten

MdB Caren Lay hat sich bei Innenminister Seehofer erkundigt, wie es um die baurechtliche Anerkennung von Clubs als Kulturstätten steht.

Rummels Bucht: Kulturort muss seinen Standort endgültig verlassen

Nun ist es offiziell: Der Kulturort Rummels Bucht muss zum 13. September seine Tore zum Gelände am Paul-und-Paula-Ufer schließen.

Corona-Soforthilfe: „Ohne die Clubs kann Berlin komplett dicht machen”

Konnten die Corona-Soforthilfen die prekäre Lage der Clubs verbessern? Wir sprachen mit dem Golden Gate, dem Mensch Meier und dem Watergate.

Watergate: Club veranstaltet virtuelle Party „Yes We’re Open“

Am Freitag veranstaltet das Watergate eine virtuelle Clubnacht. Wir haben mit Betreiber Uli Wombacher über die Idee und die Situation des Clubs gesprochen.

YAAM: Bauamt sperrt Gelände an der Schillingbrücke

Am Freitag sperrte das Bauamt Friedrichshain-Kreuzberg das Gelände des YAAM. Grund dafür ist, dass die Standsicherheit der Ufermauer nicht mehr gegeben sei.

Clubs als Kulturstätten: Antrag im Berliner Abgeordnetenhaus

Die Regierungskoalition stellt einen Antrag gegen das Clubsterben. Sie fordern, Clubs nicht mehr als Vergnügungs- sondern als Kulturstätten anzuerkennen.

Corona-Hilferuf: Clubs stellen Forderungen an die Politik

Mit der Distillery, dem Berghain oder Harry Klein stellen jetzt renommierte Orte der deutschen Clublandschaft konkrete Forderungen an die Politik.

Griessmuehle: Berliner Club findet neues Zuhause

Die Griessmuehle hat eine neue Bleibe gefunden. Der zukünftige Standort wurde bisher allerdings noch nicht bekannt gegeben.