Foto: Presse (Jon Du/Forests 森林)

Es sind böse Zeiten und die Musik wird immer böser. Industrial erlebt schon seit geraumer Zeit ein Revival und auch die Techno-Szene wird zunehmend davon ergriffen. Von den seltenen Auftritten der British Murder Boys hin zu den Überfliegern Giant Swan oder Pan Daijing, die in ihren Auftritten die Performance-Art-Tradition des Genres aufgreift oder alten (und neuen) Hasen wie Carter Tutti Void, gewinnen dabei Band-ähnliche Konstellationen immer mehr an Bedeutung. Das taiwanesische Trio Forests 森林 feilt schon seit geraumer Zeit an einem trockenen und dezidiert bösen Sound, der dahin geht, wo’s weh tut. Ihr Album Idol Collapse für das US-amerikanische Label Left Hand Path ist ein schwerer Brocken, der sich unterschwellig aus hartkantigen Post-Punk-Grooves bezieht und der dreckigen Ästhetik des Industrial-Genres doch treu bleibt. Das beste Fallbeispiel dafür ist wohl “Disarray”: Eine wuchtige Bassline wird von weißem Rauschen unterlegt, Frontmann Jon Du croont ein paar unverständliche Worte ins Mikro, die Rhythmussektion nimmt langsam Fahrt auf, alles fällt langsam auseinander. Böse Musik für böse Zeiten.

Wir präsentieren Forests 森林 “Disarray” als exklusive Premiere!


Stream: Forests 森林 – Disarray


Forests 森林Idol Collapse (Left Hand Path)

01. Scanner Dirge
02. Disarray
03. Yes
04. Basic Love
05. Stutter Drunker
06. Non-marginal
07. Idol Collapse
08. Slept

Format: LP, digital
VÖ: 27. Juli 2018

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here