Seit Anfang des Jahrtausends sitzt die Groove nun in Berlin, da wurde es Zeit für einen (musikalischen) Liebesbrief. Heiko Hoffmann, Chefredakteur des Magazins seit 1999, legte im Rahmen des Love Letters To Berlin-Spezials auf dem britischen Onlineradio NTS zehn Tracks auf, die er mit dem Geschehen in der Hauptstadt verbindet. Zwischen Klassikern wie Rhythm & Sounds „Queen In My Empire“ mit dem unvergesslichen Vocal-Einsatz von Jennifer Lara, Alec Empires Digital Hardcore-Smasher „Suicide“ und Malaria!s Überhit „Kaltes Klares Wasser“ im Chicks On Speed-Remix finden sich auf der Tracklist auch neue Stücke von alteingesessenen (Wahl-)Berlinern wie Mouse On Mars und Neuankömmlingen wie Peggy Gou.

Hier könnt ihr die Sendung von Heiko Hoffmann anhören, alle weiteren Folgen von unter anderem Laurel Halo, Room 4 Resistance, Marcel Dettmann, Moritz von Oswald und Steffi findet ihr hier in der Übersicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here