burger
burger
burger

KORNÉL KOVÁCS Szikra (Studio Barnhus 022)

- Advertisement -

Im Studio Barnhus geht es gerade Schlag auf Schlag: Nach der zweifachen Steilvorlage von Baba Stiltz bringt Kornél Kovács sein „Szrika“ in drei Varianten raus: Das Original ist betörend vom ersten Augenblick an, denn so butterweich klangen schon lange kein Chords mehr. „Let’s git fucked up!“ empfiehlt das Rap-Vocal, „Let’s roll!“ kann man da nur entgegnen. Der „Bónusz Beat“ ist fast schon ein eigenständiger Track und dubbt sich in tiefere Gefilde. Dort finden wir auch Abdulla Rashim, der für seinen ultradeepen Remix nur eine Handvoll des Originals nimmt und in die Unendlichkeit loopt. Tipptopp!

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Im Studio mit Klaus Jankuhn: „Wo ist das weiße Blatt Papier?”

Groove+ Er produzierte Westbam und Marusha. Sein Label Low Spirit prägte die deutsche Ravekultur – Zeit, um Klaus Jankuhn im Studio zu besuchen.

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

2023: Diese Neujahrsvorsätze gehören auf den Dancefloor

Im neuen Jahr zerstampfen wir die schnelle Brille, praktizieren Achtsamkeit auf dem Dancefloor, senden Morsecodes für Track-IDs. Vielleicht!