burger
burger
burger

BENJAMIN DAMAGE 4600 EP (50Weapons 031)

2013 war auch das Jahr von Benjamin Damage. Großartiges Debüt, Movement Festival in Detroit, Remixe von Robert Hood und Truncate – mehr geht nicht. Weil Stillstand Tod heißt, gleich die nächste EP: „4600“ ist eine Hommage an den ETI 4600 Synthesizer, den er reparieren ließ und dessen Muskeln auf vier Tracks ordentlich posen. Technoider Maschinenfunk mit Dream-Ambient-Intervention („Nebula“) und einem spannenden Track: Der Acid auf „Recursion“ steht dem Briten gut. Trotzdem: eine Waffe mit Ladehemmung.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

28 Fragen: Nils Frahm

Groove+Wofür schämt sich Nils Frahm? Diese und 27 anderen Fragen beantwortet der Wahlberliner zum Release seines neuen Albums „Musik For Animals”.

Die Solomun-Tapes, Teil 1: Wiedererweckung in einer neuen Welt

Solomun ist einer der bekanntesten House-DJs der Welt. Wir trafen den DIYnamic-Chef in Hamburg zu einem Gespräch über seinen Werdegang.

Tinko Rohst von OYE: „Das gibt mir die Kraft, weiterzumachen”

Zum 20-jährigen Bestehen von OYE Records haben wir uns mit Geschäftsführer Tinko Rohst getroffen. Wir sprachen über die Veränderung des Musikmarkts, die Berliner Vinyl-Szene und über seine ganz persönlichen Träume.