Start Schlagworte Ruede Hagelstein

SCHLAGWORTE: Ruede Hagelstein

Tiefschwarz – Groove Podcast 238

Tiefschwarz rekapitulieren mit ihrem Groove-Mix die große Jubiläums-Compilation auf ihrem Label Souvenir. Der Blick ist dementsprechend nach vorne gerichtet

Wilde Möhre Festival 2018: Erste Line-Up-Ankündigung

Yarah Bravo, Perel, Robag Wruhme und Ruede Hagelstein gehören zu den ersten Namen, welche die Wilde Möhre für 2018 bekannt gegeben hat.

Castello Festival 2018: Große Verlosungsaktion

Das Castello macht 2018 in Westpolen Halt, dabei sind unter anderem Frankey & Sandrino, Perel und Underspreche. Wir verlosen Tickets!

Mathias Schaffhäuser: Videopremiere von “Abyss”

Im Track "Abyss" zollt Mathias Schaffhäuser Crooner-Helden wie Scott Walker und David Bowie Tribut. Seht exklusiv bei uns das Video zum Stück!

Mathias Schaffhäuser

Abyss Remixed (Biotop)

Patrick Zigon, Ruede Hagelstein und Timo Maas machen sich an das Stück "Abyss" von Mathias Schaffhäuser mit Erfolg.

Prince Of Denmark

8 (Forum)

Ruede Hagelstein und Amin Fallaha haben sich ein massives Album voller peinlich genauen Unperfektheiten angehört.

Christian Rottler

Videopremiere von Move Ds "Fachkurs Beischlaf"-Remix

Christian Rottler und Move D lernten sich an der Uni kennen, jetzt geht es ans Eingemachte. Seht jetzt das Video zu "Schön wenn man beim Ficken zu zweit ist"!

Christian Rottler

Videopremiere von "Proust..." (Ruede Hagelstein Rmx)

Foto: Screenshot/YouTube (Christian Rottler) Einmal Auf der Suche nach der verlorenen Zeit lesen, das ist der Traum vieler Literatur-Erstis. Meistens scheitert er schlicht wegen Zeitmangel....

Groove 153 – Head High/Shed

(März/April 2015)

Magazin Aphex Twin: Surfing On Soundclouds, A DJ’s DJ: Darko Esser über Benny Rodrigues, Label: Mord, Meine Stadt: John Tejada über Los Angeles, Mode: Vinti Andrews, Am Deck: Blind Observatory, Buch: Vinyl – The Analogue Record In The Digital Age, Mind Against, Rone, HVOB, Pentatones, Mein Plattenschrank: André Galluzzi, Kolumne: Nina Kraviz, Und sonst so, Giorgio Moroder?, Pioneer Kuvo: Das Ende der Geheimnisse?, Nimm Zwei: Beat Spacek trifft Antye Greie-Ripatti   Titelgeschichte Head High: „Ich bin kein Teil der Berliner Technoszene.“ Ist dieser lächelnde Kerl auf unserem Cover tatsächlich René Pawlowitz? Jener Produzent also, der mit seinem Projekt Shed nicht nur beeindruckende Alben, sondern als Head High auch noch zahlreiche Hit-Singles veröffentlicht hat? Ja, er ist es wirklich. Hinter dem Mienenspiel steckt keine Imagekampagne, sondern die Bestätigung, dass manche Wahrheit von einem Irrtum ausgeht – von wegen Pawlowitz ist nur dieser grimmige Typ, der keinen Bock auf Interviews hat. Der gebürtige Brandenburger sprach mit Sebastian Weiß nicht nur über Nostalgie, sondern erklärt uns auch, warum es keinen Fortschritt mehr im Techno geben kann und wieso das Jahr 2015 ganz im Zeichen seines Projekts Head High stehen wird.   Special: Licht im Club Im Club ist der DJ der Held. Dabei sind für eine tolle Party nicht nur die richtigen Platten, sondern auch andere Faktoren essenziell. Während die Menschen im DJ-Booth als die großen Superstars gefeiert werden, rückt das Handwerk der Lichtmänner zumeist in den Hintergrund. Wir widmen ihnen ein Special, um der Frage nachzugehen: Welche Rolle spielt das Licht in der heutigen Clubkultur?   Features Interview: Scuba, Gestalter: Trevor Jackson, Porträts: Anthony Naples, Future Brown, Pearson Sound, Damiano von Erckert, Nick Höppner, Fotostrecke: „120 After“, Reportage: Bristol Sound, Zeitgeschichten: John Carpenter, Im Studio: Ruede Hagelstein, Making-of: Henrik Schwarz über „Leave My Head Alone Brain Seven“   Technik-Special Pioneer XDJ-1000, Steinberg Cubase 8 Pro, Faderfox PC4 & SC4, Sennheiser HD8 DJ, Sonible frei:raum, „Logic Pro X – Das Handbuch“   Reviews & Charts Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Björk, DJ Sotofett, Scuba, Compilation: Live At Robert Johnson – The Livesafer 2 Compilation, Singles: KiNK, Planetary Assault Systems, Roman Flügel), Tonträger, Clubsteckbrief: Kassablanca (Jena), Veranstaltungen, Hotze
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans , 1 Jahr Online Abo V. 2021 oder 1/2 Jahr Online Abo V. 2021 abschließen.

RUEDE HAGELSTEIN Minus (Upon.You 080)

Die Entschleunigungseskapade „Soft Pack“ liegt schon eine Weile zurück, zuletzt wurde das The Cheapers-Mitglied und Mitgründer des Restrealität-Forums mit einem fluffigen Mix für die Watergate-Compilation-Serie verhaltensauffällig.

THE CHEAPERS Am Deck 11

Name: Fraenzen Texas und Ruede Hagelstein Alter: 68 Homebase: Berlin Residency: Watergate Erste gekaufte Platte: Fraenzen: Laurent Garnier – 30 (F Communications) Ruede: Trance System Division - Ypnotic Source (Trans'Pact...

THE CHEAPERS Diary N°3 – Memories (Upon.You)

Memories ist bereits die dritte Compilation der „Diary“-Reihe des Berliner Tech-House-Labels Upon.You. In dem Mix sind ausschließlich unveröffentlichte Tracks sowohl von labelnahen Produzenten wie...

RUEDE HAGELSTEIN Watergate 13 (Watergate)

Nach dem großen Watergate-Geburtstagswurf zum Zehnjährigen gibt es jetzt einen Mix von einem langjährigen Freund des Hauses. Ruede Hagelstein spielt seit 2006 regelmäßig alleine...

RUEDE HAGELSTEIN Berlin (Watergate)

Luca Luzano - Need Nothing (Klasse) „Der Kopf von Klasse Recordings macht klasse Musik! Ich finde, dass seine Tracks das Neue suchen, das Experiment nicht scheuen...

THE CHEAPERS Release-Party in Berlin

Im vergangenen Jahr überraschte der umtriebige Berliner Produzent und DJ Ruede Hagelstein mit seinem sommerlichen Pop-Projekt The Noblettes. Mit seinem Studiopartner Fraenzen Fränz wendet...

RUEDE HAGELSTEIN & THE NOBLETTES Soft Pack (Souvenir)

Der Name Ruede Hagelstein und mehr noch der seiner Tech-House-Boygroup The Cheapers steht eigentlich eher für Dancefloor-Entertainment, gute Laune und so weiter. Mit seinem...