Start Schlagworte John Tejada

SCHLAGWORTE: John Tejada

Platten der Woche mit Julius Steinhoff, Laksa und River Yarra

Hört jetzt die Platten der Woche mit einer Slices Of Life-Compilation, Edwards Ralf Trostel-Remixen, Julius Steinhoff, Laksa und River Yarra!

John Tejada – Dead Start Program (Kompakt)

Alles auf neu: John Tejadas "Dead Start Program" schert sich nicht um Genregrenzen.

GROOVE CD 80 (März/April 2018)

Nur in der neuen Ausgabe der Groove. Mit zehn Tracks von: Recondite, Daniel Avery, Mor Elian, John Tejada, Dax J, Answer Code Request und anderen!

Die 5 besten Mixe des Juli

Mit Boris, Helena Hauff und Objekt

Hört jetzt die fünf besten Mixe des Monats Juni, ausgewählt von der Groove-Redaktion. Mit Boris, Helena Hauff, Kejeblos, Objekt und Takeshi Nishimoto.

Tin Man

Groove Podcast 96

We celebrate World Acid day with a mix by one of the genre's mist prolific producers, Tin Man.

Groove 153 – Head High/Shed

(März/April 2015)

Magazin Aphex Twin: Surfing On Soundclouds, A DJ’s DJ: Darko Esser über Benny Rodrigues, Label: Mord, Meine Stadt: John Tejada über Los Angeles, Mode: Vinti Andrews, Am Deck: Blind Observatory, Buch: Vinyl – The Analogue Record In The Digital Age, Mind Against, Rone, HVOB, Pentatones, Mein Plattenschrank: André Galluzzi, Kolumne: Nina Kraviz, Und sonst so, […]
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo oder 1 Jahr Online Abo abschließen.

Meine Stadt: John Tejada über Los Angeles

Erstmals erschienen in Groove 153 (März/April 2015). „1982 bin ich mit meiner Mutter von Wien nach Los Angeles gezogen, genauer gesagt nach Panorama City im...

JOHN TEJADA Signs Under Test (Kompakt)

John Tejada ist einer der großen Einzelgänger der elektronischen Tanzmusik. In seiner sechzehn Alben und zahllose Maxis umfassenden Discografie hat er eine leicht melancholische Indiepop-Sensibilität mit dem Drive von Techno und House verschmolzen.

CHEAP AND DEEP Beautiful (Modular Cowboy 03) HAUNTOLOGISTS Brooklyn Haunt /...

Obwohl man angesichts der drei neuen Veröffentlichungen von Modular Cowboy drei unterschiedliche Künstler erwarten könnte, steckt hinter Cheap And Deep, Hauntologists und Add Noise...

DIVERSE Knights Of The Sad Pattern – Part 2 (Pro-Tez)

Mitfühlend schummernde Pads in Alex Danilovs „I Believe“ und die leicht progressiv anmutenden Akkorde in „Operation Photon“ von John Tejada bilden die stilistischen Eckpfeiler...

VON SPAR Jon Voight (Areal 067)

Nach ihrem kosmischen Beitrag für IRR liefern Von Spar jetzt auf dem Mutterschiff Areal ein pumpendes Tech-House-Ungetüm ab, das dem Schauspieler Jon Voight gewidmet...

JOHN TEJADA The Predicting Machine (Kompakt)

Die Diskografie von John Tejada ist kaum zu überblicken. Fast ein gutes Dutzend Alben hat der in Kalifornien lebende DJ schon produziert, Singles und...

STECKENPFERD John Tejada on vintage drums

Previously published in Groove 138 (September/October 2012) in a abridged and translated version. German speakers use the expression „Steckenpferd“ to describe a passion that involves...

TIEFSCHWARZ Berlin (Souvenir)

Terranova Feat. Khan – Take My Hand Daniel Bortz & Sascha Sibler – Color Of Love DJ Assassin – A Face Amongst The Crowd Chris Wood &...