burger
burger

YAAM: Berliner Club erhält langfristigen Mietvertrag

Nach langen Verhandlungen haben die Betreiber des multikulturellen, afropäischen Clubprojekts YAAM in Friedrichshain-Kreuzberg einen Mietvertrag für die kommenden 30 Jahre unterschrieben: „Der Mietvertrag wurde mit einer Laufzeit von 20 Jahren zuzüglich zweimaliges Optionsrecht auf eine Verlängerung von jeweils fünf Jahren geschlossen. Diese Vertragslaufzeit soll dem Mieter Finanzierungsmöglichkeiten, auch über Fördergelder zur Sanierung des Gebäudes, eröffnen”, teilte das zuständige Bezirksamt mit.

Bereits 2021 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung einen langfristigen Erhalt des YAAM auf dem Gelände an der Schillingbrücke. Zuvor wurde der Standort aufgrund von Baumängeln gesperrt, was die finanzielle Schieflage des Clubs verschlimmerte. Mit dem nun abgeschlossenen Mietvertrag könnte das YAAM eine drohende Insolvenz abwenden: 800.000 Euro soll es von der Lotto-Stiftung für die Sanierung des Hallendachs erhalten.

Mit dem Vertrag sei es dem YAAM „gelungen, unseren Standort an der Spree dauerhaft der Marktverwertung zu entziehen und für Subkultur, safe space und soziokulturelles Gemeinwohl zu erhalten!”, so die Betreiber in einem Instagram-Post.

Das YAAM existiert seit 1994 und hat bereits fünf Umzüge hinter sich. Am derzeitigen Standort, den das Projekt seit 2014 bespielt, befanden sich zuvor die Clubs Maria am Ostbahnhof und Magdalena.



News

Weiterlesen

Peggy Gou: Debütalbum erscheint im Juni

„I Hear You” erscheint auf XL Recordings und enthält neben bisherigen Hits auch neue Tracks und Kollaborationen.

Peggy Gou: Debütalbum erscheint im Juni

„I Hear You” erscheint auf XL Recordings und enthält neben bisherigen Hits auch neue Tracks und Kollaborationen.

Kim Ann Foxman und Cora: DJs in Berlin angegriffen

Beide Frauen erlitten blaue Flecken und Wunden im Gesicht, auch weil trotz Hilferufen niemand eingeschritten sei.

Abstrakt: Neuer Club in den Räumen des Mensch Meier eröffnet

Vor gerade vier Monaten hat das Mensch Meier seine Pforten geschlossen. Nun eröffnet dort mit dem Abstrakt bereits ein neuer Club.

Arkaoda: Berliner Club schließt vorübergehend Untergeschoss

Das Arkaoda in Berlin-Neukölln muss aufgrund von Lärmbeschwerden vorerst seinen Clubraum schließen und bittet sein Publikum um Hilfe.

Distillery: Abriss des Leipziger Clubs hat begonnen

Mit der Distillery wird derzeit einer der traditionsreichsten Clubs Deutschlands abgerissen. Am neuen Standort soll es erst in einigen Monaten weitergehen.

Istanbul: Über 29 Tote nach Brand in Club

Das Feuer im Club Masquerade brach im Zuge von Renovierungsarbeiten aus. Gegen fünf Personen wird nun ermittelt.

Crowd: Wuppertal bekommt einen neuen Club

Das Crowd zieht in die Räumlichkeiten der ehemaligen Mauke. Die erste Party soll noch vor Ostern stattfinden.

Ninja Tune: Interne Untersuchungen gegen bisherigen CEO eingeleitet

Was hinter den Anschuldigungen gegen Adrian Kemp steckt, ist nicht bekannt. Eine Untersuchung soll bei Ninja Tune für Klarheit sorgen.

Tom’s Bar: Berliner Schwulenbar öffnet unter neuem Namen

Die legendäre Leder-Fetisch-Bar war in der Corona-Zeit in finanzielle Schieflage geraten. Nun hat sie neue Betreiber.
Kim Ann Foxman und Cora (Foto: Instagram)

Kim Ann Foxman und Cora: DJs in Berlin angegriffen

Beide Frauen erlitten blaue Flecken und Wunden im Gesicht, auch weil trotz Hilferufen niemand eingeschritten sei.
Abstrakt by Presse

Abstrakt: Neuer Club in den Räumen des Mensch Meier eröffnet

Vor gerade vier Monaten hat das Mensch Meier seine Pforten geschlossen. Nun eröffnet dort mit dem Abstrakt bereits ein neuer Club.
Arkaoda by Press

Arkaoda: Berliner Club schließt vorübergehend Untergeschoss

Das Arkaoda in Berlin-Neukölln muss aufgrund von Lärmbeschwerden vorerst seinen Clubraum schließen und bittet sein Publikum um Hilfe.
Foto: Sound of Leipzig

Distillery: Abriss des Leipziger Clubs hat begonnen

Mit der Distillery wird derzeit einer der traditionsreichsten Clubs Deutschlands abgerissen. Am neuen Standort soll es erst in einigen Monaten weitergehen.
Masquerade Istanbul

Istanbul: Über 29 Tote nach Brand in Club

Das Feuer im Club Masquerade brach im Zuge von Renovierungsarbeiten aus. Gegen fünf Personen wird nun ermittelt.
Noch im Umbau, bald geöffnet: Crowd in Wuppertal (Foto: Crowd)

Crowd: Wuppertal bekommt einen neuen Club

Das Crowd zieht in die Räumlichkeiten der ehemaligen Mauke. Die erste Party soll noch vor Ostern stattfinden.

Ninja Tune: Interne Untersuchungen gegen bisherigen CEO eingeleitet

Was hinter den Anschuldigungen gegen Adrian Kemp steckt, ist nicht bekannt. Eine Untersuchung soll bei Ninja Tune für Klarheit sorgen.

Tom’s Bar: Berliner Schwulenbar öffnet unter neuem Namen

Die legendäre Leder-Fetisch-Bar war in der Corona-Zeit in finanzielle Schieflage geraten. Nun hat sie neue Betreiber.