Das Berghain im Sommer 2020 (Foto: Alexis Waltz)

Ab Mittwoch ist das Tanzen in Berliner Clubs verboten. Das hat der Berliner Senat heute in einer Sondersitzung beschlossen. Die Clubs dürfen aber bis auf weiteres geöffnet haben. 

Für die anvisierte Schließung der Clubs fehlt noch der rechtliche Rahmen. Wenn der Bund die Gesetze in der nächsten Woche anpasst, will der Berliner Senat neu beraten. Das Tanzverbot ist auch ohne Bestätigung durch das Parlament auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes möglich. 

Außerdem gelten in Berlin von Mittwoch an Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte, die Besucher*innenzahlen von Großveranstaltungen wird begrenzt und auch Restaurants dürfen nur noch mit verminderter Kapazität betrieben werden. Die Inzidenz liegt in Berlin zur Zeit bei 360,7. 

Vorheriger ArtikelGROOVE-Leser*innenpoll 2021: Fette Preise für eure Meinung!
Nächster ArtikelSchildkröten vor Turntables: DJs und die sozialen Medien