Groove+Geschichtsbewusst gibt sich elektronische Musik heute oft, aber selten hat sie dabei so viel Humor wie bei den Neuzeitlichen Bodenbelägen.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo or 1/2 Jahr Online Abo abschließen.
Vorheriger ArtikelNur Jaber: Trackpremiere von „Black Potion”
Nächster ArtikelDie Platten der Woche mit Louis Marlo, Octo Octa und Ruff Stuff