José Padilla 2018 in der Schweiz (Foto: Presse)

José Padilla verstarb am vergangenen Sonnntag auf Ibiza. Diese Nachricht wurde gestern Abend auf Facebook-Seite des Musikers bekanntgegeben. Im Juli war bei Padilla eine Krebserkrankung diagnostiziert worden. Der aus Barcelona stammende DJ wurde 64 Jahre alt.

Padilla prägte den Baleraric Sound und war Inspiration für einige der maßgeblichen Techno-DJs der 1990er Jahre wie Paul Oakenfold, Danny Rampling oder Sven Väth.

Er lebte als DJ seit 1975 auf Ibiza und legte in den frühen 1980er Jahren mit dem Pacha, dem Space und dem Ku in den maßgeblichen Clubs der Insel auf, lange bevor diese zu professionellen Diskotheken ausgebaut wurden. Er bildete außerdem eine Antipode zu DJ Alfredo, der im Amnesia auftrat.

1991 wurde Padilla Resident im Café del Mar in San Antonio auf der Südseite der Insel. Internationale Bekanntheit erlangte er in den 1990er Jahren als Mentor der oben genannten DJs aus Nordeuropa und durch die Café-del-Mar-Compilationserie, die von 1994 an erschien. Padilla war für die ersten sechs Kapitel verantwortlich und prägte damit sowohl den Balearic Sound als auch die Chill-Out-Music insgesamt nachhaltig.

Padillas Album Navigator wurde 2001 für den Latin Grammy in der Kategorie Best Instrumental nominiert.

Lest hier die Nachricht seiner Angehörigen im Wortlaut:

„Hola amigos. It is with great sadness that we bring you the news that José passed away peacefully in his sleep on Sunday night here on his beloved island of Ibiza. His family and friends would like to say thank you to everybody who sent donations and messages of support to help make his last few months easier, and to all the staff of Can Misses Hospital for taking care of him until the end. Now he has gone and the sunset in Ibiza will never be the same without him, but the beautiful music of Jose Padilla will stay with us forever. Adiós maestro … x”