Die Analog Mafia von links nach rechts: Jun-ichi Kadoya, Hisanori Matsuoka, Kiyokazu Fujiwara, Tadao Kikumoto, Yoshiro O-e (Foto: RC-808-Webseite)

1980 brachte die japanische Firma Roland den analogen Drumcomputer TR-808 auf den Markt. Sein Sound prägte die elektronische Tanzmusik wie wohl kein anderes Stück Hardware in ihrer Geschichte. Der 8. August, oder 8.08.-Day, ist seitdem der inoffizielle Huldigungstag seiner Fans. 40 Jahre nach der Geburt des Drumcomputers veröffentlicht die Analog Mafia – eine Gruppe ehemaliger Roland-Ingenieure – den kostenlosen Drum-Synthesizer RC-808, auch Re-Create the 808.

Optisch erinnert das Plugin stark an sein schwarzes Hardware-Vorbild mit gelben und roten Tasten, allerdings steckt noch viel mehr dahinter. Das Team, das auch an der Entwicklung der TR-909, TR-606 und TB-303 beteiligt war, vergleicht seine Funktionen eher mit denen eines System-700-Modular-Synths. Alle Samples der Roland-Drum-Machines in einem Plugin – ein waschechter Drum-Synthesizer.

Auf der Webseite der Analog Mafia findet ihr den Download-Link für das RC-808-Plugin. Dort gibt es auch einige Demo-Aufnahmen, die einen Teil der riesigen Bandbreite vorstellen. Hört hier zehn 808-Tracks, die wir letztes Jahr für euch zusammengestellt haben.