Constantin Köhncke (Foto: Presse)

Daniel Haver, CEO und Mitbegründer von Native Instruments, gibt zusammen mit Chief Innovation Officer und Präsident Mate Galic nach über 20 Jahren die Geschäftsführung der Musiksoftware-Firma auf. Diese Nachricht wurde heute morgen in einer Pressemeldung bekannt gegeben.

Ab 1. Oktober wird Constantin Köhncke, derzeit Global Marketing Director und Leiter des NI-Büros in Los Angeles, neuer Chief Executive Officer. Die Position des Chief Product Officers & President wird Robert Linke übernehmen, der zur Zeit Director of Sound Products ist. Haver und Galic werden als Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender eines neu zu gründenden Aufsichtsrats im Unternehmen bleiben.

Daniel Haver äußerte sich in einer Presseerklärung zu dem Wechsel: „Mate und ich glauben, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, die Firma an eine neue Generation von Führungskräften zu übergeben. Native Instruments ist zur Zeit gut aufgestellt. Auf dieser Grundlage werden Constantin und Robert für frischen Wind sorgen und weiterhin außergewöhnliche Produkte produzieren. Ihre langjährigen Führungspositionen und Verdienste um die Firma machen sie zu den perfekten Kandidaten, um Native Instruments in die Zukunft zu führen.”