Foto: Press (Dinky)

Schon während ihrer Kindheit in Chile wurde Alejandra Del Pilar Iglesias Rivera alias Dinky in Ballett und Klavier unterrichtet, eine Tanzkarriere wurde angepeilt. Während ihrer Zeit in New York an einer Schule für zeitgenössischen Tanz wurde sie jedoch schon bald in die Clubszene der Stadt hineingezogen und entschied sich schließlich für einen Weg als DJ, Produzentin und Sängerin. Seit 2003 lebt sie in Berlin.

Dinky legt sich ungern auf ein Genre fest, ihre Produktionen reichen von Ambient über Techno bis hin zu Elektropop. In ihren Charts von 2009 liegt der Fokus auf House: neben eigenen Produktionen ist unter anderen Motor City Drum Ensemble mit „Raw Cuts #6″ und Martyn mit einem Remix von Fever Rays „Seven” vertreten.

Am 15. Dezember legt Dinky zu Fünfzehn Jahre Berghain in der Panorama Bar auf.

10. Dinky – Epilepsia

9. The Royal We – Party Guilt (Dinky Remix)

8. Joss Moog – Drivin On Up

7. Non Fiction – I Remember (Wally Callerio’s Dubtacular Remix)

6. Chris Simmonds – I Changed My Mind

5. Ramiro Lopez – Burn I N

diynamic extra 2
“Burn I N” ist auf der Diynamic Extra.02 Compilation vertreten.

4. Mendo – Everybody I Got Him (2009 Mix)

3. Motor City Drum Ensemble – Raw Cuts #6

2. Baeka – Right At It

1. Fever Ray – Seven (Martyn Remix)