Foto: Costanza Coletti und Manoj Kurian (Todh Teri)

Jeder geht seinen ganz eigenen Interessen nach. Todh Teri hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Renaissance von Bollywood-Soundtracks einzuläuten. Das klingt nach einem Anliegen, das uns angesichts des sich anbahnenden Winters sehr gelegen kommt. Dafür funktioniert der in Berlin ansässige Disco-Matador Glanzstücke des indischen Kinos so um, dass sie sich auch auf dem modernen Parkett sehen lassen können. Damit hält Teri nicht nur ein Stück Musikgeschichte am Leben, sondern bietet gleichzeitig eine willkommene Abwechslung für den heimischen Dancefloor.

„Sampadan 18” erscheint im Gewand von Deep in India Volume 6 auf seinem selbstbetitelten Imprint Todh Teri. Der Track hat die Atmosphäre eines typischen 80er-Hits verinnerlicht. Er besticht durch eine Melange aus gurgelnden Acidlines, verträumten Keys und einem suggestiven Gitarrensolo.

Hört hier die exklusive Trackpremiere von „Sampadan 18” vor der Veröffentlichung am 29. November:

Foto: Costanza Coletti und Manoj Kurian (Deep in India Vol. 6)

Todh Teri — Deep in India Vol. 6 [TODH006]

Tracklist:

A1 Todh Teri — Sampadan 18
A2 AAGUU — Sampadan 19
B1 Todh Teri — Sampadan 20
B2 Todh Teri — Sampadan 21

Format: 12″

Veröffentlichung: 29. November 2019