„Diversität in jeder Hinsicht ist mir immer sehr wichtig. Ich habe kein Interesse daran, nur altbekannte Namen zu buchen“, versprach Sebastian Voigt im Groove-Interview zum Auftakt seiner neuen Partyreihe Hi-Res im Salon zur wilden Renate. Nach erfolgreichem Einstand in Renate und Else geht die Hi-Res in die dritte Runde – und Booker und DJ Sebastian Voigt hält Wort.

Diesmal am Start ist Jeroen Search, der innerhalb der letzten zehn Jahre mit acht EPs und zwei Alben zu einem der Aushängeschilder von Len Fakis Figure-Label wurde. Egal ob mit treibendem Techno oder Ambient, bewies der Niederländer stets ein Producer-Händchen. Auf gleicher musikalischer Augenhöhe trifft er im Schwarzen Raum auf das Live-Set des Schweden Dold. Der Mitbetreiber von Arsenik Records stellt durch seine zahlreichen und viel gespielten Releases, wie aktuell auf Blue Hour Music, eine feste Größe der neuen Techno-Generation dar.

Einen äußerst gefragten Namen machte sich auch Vivian Koch, die dieses Jahr auf Omnidisc und Mojuba bereits zwei Veröffentlichungen vorlegte. Gemeinsam mit Borusiade und dem regelmäßigen Renate-Gängern sicher ebenfalls nicht unbekannten New Yorker Lawrence Lee, ist sie diesmal Teil des allumfassenden Electro-Clashs im Grünen Raum. Nebenan im Roten Raum erfüllt sich mit dem Live-Set von Chinaski, dem DJ-Set von Curses und einem fünfstündigen Closing-Set des Golden Pudel Boss-Selectors Phuong-Dan außerdem ein absoluter Dark-Disco-Wave-EBM Traum.

Hi-Res
5. Oktober 2019
Tickets: ab 12 €

Line-Up: Jeroen Search (Figure), Dold (Blue Hour Music, Arsenik), Curses (Dischi Autunno, Ombra Intl.), Borusiade (Ostgut Ton, Cómeme), Phuong Dan (Golden Pudel), Chinaski / S-F-X – live (Live at Robert Johnson), Vivian Koch (Omnidisc, Mojuba Records), Lawrence Lee (E-Missions, A7A), Philippa Pacho (Esperanto, Under Bron, Sebastian Voigt (Renate, Hi-Res)

Salon zur Wilden Renate
Alt-Stralau 70
10245 Berlin