Club Palazzo in Bingen, Foto: Haffitt (License: CC BY-SA 3.0)

Bei einer Veranstaltung des Clubs Palazzo in Bingen kam es am vergangenen Sonntag um drei Uhr morgens zu einem tragischen Vorfall; Ein 35-jähriger Mann aus Hessen musste reanimiert werden und verstarb noch vor Ort, sechs weitere Personen wurden mit Herz-Rhythmus-Störungen in die Notaufnahme eingeliefert.

Die Veranstalter*innen der Party „Summerfestival“ veröffentlichten auf ihrer Facebookseite ein Statement, laut dem das Event aufgrund von „medizinischen Vorfällen“ vorzeitig beendet werden musste. Desweiteren rufen sie dazu auf, „von Spekulationen abzusehen“, bis gesicherte Erkenntnisse zum Fall vorliegen.

Zeugenaussagen zufolge hätten die Betroffenen vor dem Vorfall „grüne Tabletten“ erworben und diese anschließend auch konsumiert. Die Polizei Bingen stellte mehrere gift-grüne Pillen mit „NFL“-Logo sowie braune Pillen mit „Audi“-Logo sicher, bei denen es sich mutmaßlich um Ecstasy handelt. Ob der Konsum der Tabletten mit dem Vorfall zusammenhängt, wird derzeit ermittelt.

Update (16.09.19): Wie ein Pressesprecher der Polizei Mainz verlauten ließ, liege die Zahl der Verletzten, die sich zurzeit in intensivmedizinischer Behandlung befinden, bei zwei. Der Verstorbene werde derzeit obduziert, um die genaue Todesursache festzustellen.

Eine sichergestellte Tablette mit NFL-Logo, Foto: Polizei Bingen