Foto: Marie Staggat (Kr!z)

Kaum zu glauben, aber nach satten zwölf Jahren Aktivität als DJ und Gründer von Token liefert Kr!z nun seine Debüt-EP auf dem eigenen Label ab. Ganz aus dem Nichts kommt sein Produzenten-Dasein aber auch nicht geschossen – auf der 2017 erschienen 10 Years-Compilation von Token tastete sich der Belgier bereits auf zwei Tracks in Zusammenarbeit mit Inigo Kennedy und Ctrls, die beide auch schon jahrelange Begleiter des Labels sind, an die Sache heran. Der Sound, der sich damals schon abzeichnete, wird nun in Einzelarbeit ausgereift und fortgeführt. Auf Mantra bringt der Nun-Produzent seine ganz eigene Fusion von Neu und Alt zur Geltung. Die Inspiration seiner Helden und Vorbilder Steve Rachmad, Robert Hood und Jeff Mills hört man deutlich und auf angenehme Art und Weise heraus, vor allen Dingen die der beiden Letzteren: Ein gutes Gespür für minimal gestrickte, ultra-stimulierende Bleep-Sounds, gepaart mit der außerirdischen Zwielichtigkeit eines Mills. Das wiederum übersetzt in zeitgenössischen Techno à la Token – so hört sich Kr!z nun also auf seinen eigenen Werken an.

Wir präsentieren Kr!z‘ „Deflection“ als exklusive Trackpremiere!


Stream: Kr!z – Deflection

Kr!zMantra (Token)

A1 Salvation
A2 Deflection
B1 Mantra
B2 The Start Of Nothing

Format: 12″, digital
VÖ: 12. April 2019