Foto: Unbekannt (Steffi)

Steffi lebt mittlerweile seit über einer Dekade in Berlin. Zum Zeitpunkt ihrer Charts From The Past von 2008 war die gebürtige Niederländerin hingegen noch neu in der Hauptstadt und erst dementsprechend kurz Resident in der Panorama Bar. Ihre stilsichere, zwischen House und einer Prise Techno pendelnde Auswahl verdeutlicht aber eindrucksvoll, warum sie das Obergeschoss des Berghain nach wie vor regelmäßig bespielt. Soundstream lässt dem repetitiv-stotternden „‚Live‘ Goes On“ in bester Theo Parrish-Manier Zeit, um sich zu entfalten. DJ Bone und insbesondere ein ganzes Shed-Album sorgen dann für ernstere Klänge. DJ Zki & Dobre liefern unter ihrem Jark-Prongo-Pseudonym ein Musterbeispiel für hypnotisierenden House, Tevo Howard orientiert sich mit Tracey Thorn als Gastsängerin in Richtung Festival-Pop. John Daly „Atlantis“ glänzt mit einer angenehmen Bassline und funkigen Gitarren, „Where Were You?“ auf Rolando „Hiatus EP“ überzeugt sowohl in der Originalfassung als auch im gedrungeneren Dub-Mix.

10. Soundstream – „Live“ Goes On

9. Obsolete Music Technology – Evening Star

8. DJ Bone – Narcoleptic Nightmare

7. Lowtec – Workshop 06

6. Shed – Shedding The Past

5. Jark Prongo – Spadet

4. Tevo Howard feat. Tracey Thorn – Without Me

3. John Daly – Atlantis

2. Anton Zap – Pepper Exchange EP

1. Rolando – Hiatus EP

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here