Stephan Laubner könnte so etwas wie der House-Burial der Harzregion sein, doch selbst darauf hat der hyperproduktive Eigenbrötler keine Lust: Als STL veröffentlicht er lieber zuverlässlich eine Platte nach der anderen als sich der Selbstmythologisierung zu widmen. 2017 hob er mit den zwei Tracks der EP Constructive:No Words Required das Label Boogie Box aus der Taufe, das nun ein Remix-Paket hinterherschiebt. Das Duo Juniper verpasst “Haze & Kraze” gleich zwei Dub-Versionen, während Fold und Jonas Friedlich sich “Hide & Seek” annehmen. Der Rhythm Section-Produzent lässt die Nummer noch dezent schweben, das Carl Gari-Mitglied aber verpasst dem Stück mit einer nervös schubbernden Bassline und ratternden Snares einen ziemlichen Drive.

Wir präsentieren den Jonas Friedlich Dub von STLS “Hide & Seek” als exklusive Premiere!


Stream: STL – Hide & Seek (Jonas Friedlich Dub)


STLThe Redubs (Boogie Box)

01. Haze & Kraze (Juniper Dub 1)
02. Haze & Kraze (Juniper Dub 2)
03. Hide & Seek (Fold Dub)
04. Hide & Seek (Jonas Friedlich Dub)

Format: 12″, digital
VÖ: 10. September 2018

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here