Foto: Presse (Amirali)

Es kann anstrengend sein, für die Kunst zu leben. Sagen nicht nur wir, sagt auch Amirali. „Wenn du dir treu bleibst und versuchst, etwas anderes zu machen, bringst du dich in eine unbequeme Situation“, sagt der Dark Matters-Betreiber. „So wächst du als Künstler und Person, aber die Zufriedenheit, die sich einstellt, wenn du deine Arbeit abgeschlossen hast, kann nicht in Worte gefasst werden.“ Immerhin für eine Beschreibung der Umstände reicht das Vokabular also aus und ein wenig scheint es so, als würde auch der Titel von Amiralis neuer EP vom ewigen Ringen um den musikalischen Homerun sprechen: Odyssey heißt die nämlich und besticht neben dem Titeltrack und einem weiteren Tune ebenso mit einem Remix von Fort Romeau. Der arbeitet aus dem balearisch angehauchten House-Entwurf des ehemaligen Crosstown Rebels-Produzenten einen messerscharfen Groove heraus, schichtet die sanften Texturen von „Hidden Past“ zu einer dichten Klanglandschaft und setzt die ebenso simple wie effektive Bassline in den Vordergrund. Auch das hinterlässt vor allem ein wortloses Gefühl der Zufriedenheit. Mission erfüllt, Heimkehr abgeschlossen – nicht nur Penelope wird’s freuen.

Wir präsentieren den Fort Romeau-Remix von Amiralis „Hidden Past“ als exklusive Premiere!


Stream: Amirali – Hidden Past (Fort Romeau Remix)


AmiraliOdyssey (Dark Matters)

01. Odyssey
02. Hidden Past
03. Hidden Past (Fort Romeau Remix)

Format: 12″, digital
VÖ: 14. Mai 2018 (digital), 04. Juni 2018 (Vinyl)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here