Die „Child“-EP erhält eine Frischzellenkur, bei der sich Gerd gleich zwei Mal am Titeltrack austoben darf. Während der NY-Stomp-Remix nahe am Original bleibt, destilliert er als Geeeman das Bretter-Potenzial, indem er schwingende Hi-Hats und bissige Synthlinien einbringt und die Vocalsamples fast gänzlich liquidiert. Gerry Read macht aus dem harmonischen, warmen „Lights Out“ einen verwischten und aufdringlichen Track, bei dem Disharmonien gegen Ende unerwartet warmen Melodien den Weg bereiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here