Start Schlagworte DJ Nobu

SCHLAGWORTE: DJ Nobu

Coronavirus: Die Auswirkungen auf die Clubkultur im Ticker

Alle Updates zur Corona-Pandemie und eine Chronologie der Ereignisse hier im GROOVE-Newsticker auf einen Blick. Zuletzt aktualisiert: Montag, 15 Uhr.

Kappa FuturFestival: Die Zukunft ist der Status quo

Im Turiner Parco Dora stieg am letzten Wochenende das Kappa FuturFestival mit Nina Kraviz, HAAi oder Modeselektor. Hier geht's zur Review.

Januar 2019: Die einschlägigen Compilations

Hört hier die besten Compilations im Januar mit Life & Death, Mule Musiq, Smith & Mighty und Nikita Zabelin - wie immer in alphabetischer Reihenfolge.

Georgien: Video mit Solidaritätsbekundungen internationaler DJs veröffentlicht

Ben Klock, Nina Kraviz, DJ Nobu, Ellen Allien, Dixon und andere bekünden in dem Video ihre Solidarität mit dem Bassiani und dem Café Gallery.

Die besten Festivals des Sommers (Teil 1)

Das Innsbrucker Heart Of Noise, das Sónar, das Strichka in Kiew, das Mailänder Terraforma sowie das UP in Prag sind jeweils eine Reise wert.

Platten der Woche mit Ninos Du Brasil, Sigha und Fingers Inc.

Hört jetzt die Platten der Woche von Appian, Ninos du Brasil, Modern Heads, Sigha und Fingers Inc. alias Mr. Fingers und Robert Owens!

Meine Stadt: DJ Nobu über Chiba und Tokio

Mit seinem Label Bitta und den Future Terror-Partys mischt er Japan auf: Techno-Überflieger DJ Nobu führt durch seine Heimat Chiba und Tokio.

Groove 152 – Robert Hood

(Januar/Februar 2015)

Magazin Detroit-Berlin Connection, A DJ’s DJ: Kölsch über Derrick May, Label: Berceuse Heroique, Meine Städte: DJ Nobu über Chiba & Tokio, Mode: The White Briefs, Am Deck: Raphael Dincsoy, Buch: „Electri_City – Elektronische Musik aus Düsseldorf“, Gunnar Haslam, Roman Poncet, Ghost Culture, Paula Temple, Und sonst so?: Panda Bear, Buch & Album: „Disco – An Encyclopedic Guide To The Cover Art of Disco Records und Disco“, Mein Plattenschrank: Eats Everything, Nimm Zwei: Lawrence trifft John Beltran   Titelgeschichte Robert Hood: Preacher, Hustler, Pionier Als Christ mag Robert Hood im Sündenpfuhl Club hin und wieder als Fremdkörper beäugt werden, seine Produktionen treffen aber weiterhin den Puls des Dancefloors. Der Vater von Minimal Techno sucht in Sachen Hit-Frequenz und effektiver Produktivität noch immer seinesgleichen – nicht nur unter seinen Detroiter Kollegen. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums seines Labels M-Plant sprach Sebastian Weiß mit Hood über den Kommerz, die Existenz und Veränderung von Underground und Purismus als Allheilmittel.   Special: Das Beste aus 2014 Leserpoll 2014: Eure Tracks, Alben, DJs, Remixe, Compilations, Produzenten, Live-Acts, Labels und Clubs des Jahres, Interviews mit den Leserpoll-Gewinnern Dixon, Caribou, Recondite und Max Graef, DJ-Jahrescharts, Jahresrückblick 2014: House, Techno, Bass, Vinylstau, Technik, PC Music, Caustic Window, Alte Kassetten neu auf Vinyl, Streaming, Mode, Redaktions-Roundtable mit Efdemin, Redaktionscharts, Plattencover des Jahres, Hoffnungsträger 2015   Features Interview: Prosumer, Porträt: Andy Stott, Gestalter: PAN, Reportage: Techno in Los Angeles, Porträt: Lake People, Zeitgeschichten: Mark Bell / LFO, Studiobesuch: Heiko Laux, Making Of: Art Department über „Crazy“, Technik-Reviews: Native Instruments Traktor Kontrol S8, Korg Volca Sample, Cableguys Volume Shaper 4   Reviews & Charts Top 50, DJ-Charts, Platten der Ausgabe (Alben: Juju & Jordash, Lake People, Theo Parrish, Compilation: John Beltran presents Music For Machines, Singles: Simon Haydo, Jay Haze, DJ Metatron, New Jackson), Tonträger, Clubsteckbrief: Kong (München), Veranstaltungen, Hotze
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo oder 1/2 Jahr Online Abo abschließen.